Jetzt auf die neuen Favoriten setzen!
16.03.2016 Jochen Kauper

Conti oder Schaeffler – welche Aktie macht das Rennen?

-%
Continental

Das Geschäft mit der Autoindustrie läuft beim Wälzlagerhersteller Schaeffler weiter rund. Dank des wachsenden Kerngeschäfts und des schwachen Euro konnte der im SDax notierte Konzern im vergangenen Jahr auch die Schwäche im Industriegeschäft ausbügeln. Insgesamt wuchs der Konzernumsatz im Jahresvergleich um 9,1 Prozent auf 13,23 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Dienstag in Herzogenaurach mitteilte. Ohne Rückenwind aus der Umrechnung in Euro hätte das Plus 3,5 Prozent betragen. Im laufenden Jahr peilt Vorstandschef Klaus Rosenfeld ein Wachstum von 3 bis 5 Prozent an.

Konzerngewinn schrumpft
Unter dem Strich kam das Plus bei den Erlösen aber nicht an, weil Schaeffler im Dezember 238 Millionen Euro für mögliche Schadensersatzansprüche in einem Kartellverfahren zurücklegte. Außerdem wurden für den Konzernumbau im schwächelnden Industriegeschäft Rückstellungen von 36 Millionen Euro gebildet. Der Konzerngewinn schrumpfte um 9,6 Prozent auf 591 Millionen Euro.

Conti bleibt der Favorit

Die Zahlen von Schaeffler sind im Großen und Ganzen gut ausgefallen. Dennoch bleibt der Favorit von DER AKTIONÄR unter den Autozuliefern die Aktie von Continental. Die Hannoveraner profitierten von ihrem Fokus auf Emissionsminderung und auf Megatrends wie Fahrerassistenzsysteme.

Die Aktie sieht auch technisch gut aus. Das Papier hat bei 180 Euro eine Unterstützung gefunden. Seitdem klettert die Aktie langsam aber sicher wieder nach oben. Nächster Zwischenstopp ist die Marke von 205 Euro. Hier verlaufen derzeit sowohl die 90-, als auch die 200-Tage-Linie. Werden diese überwunden, eröffnet sich der Conti-Aktie neues Potenzial. Kaufen!

Buchtipp: Regel Nummer 1

Früher war Phil Town wie alle anderen. Er hielt Geldanlage für zu kompliziert, um darin erfolgreich sein zu können. Als ehemaliger Angehöriger der Eliteeinheit Green Berets, der seinen Lebensunterhalt als River Guide verdiente, schien ihm das alles zu undurchsichtig. Um es richtig zu machen – davon war er überzeugt –, müsse man es als Vollzeitjob betreiben. Dann allerdings lernte er die Regel Nummer 1 kennen. Sie ist ganz einfach: „Verliere kein Geld!“ In seinem Klassiker erklärt Town, wie er mithilfe dieser einen Regel in fünf Jahren aus tausend Dollar eine Million machte. Er zeigt, dass „kein Geld verlieren“ an der Börse gleichbedeutend ist mit „mehr Geld verdienen, als man sich je vorgestellt hätte“. Town redet Klartext: „Ich werde Ihre Zeit nicht mit Gelaber verschwenden, nicht mit klugen Geschichten, die Ihnen Sachen sagen, die Sie bereits wissen. Der Deal ist einfach: Ich bringe Sie ans Ziel, und zwar Schritt für Schritt.“

Autoren: Town, Phil
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 23.08.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-606-6