200% Plus in 12 Monaten >> jetzt einsteigen
Foto: Börsenmedien AG
02.05.2016 Nikolas Kessler

Allianz überrascht mit Gewinnsprung – Aktie klettert an DAX-Spitze

-%
Allianz

Die Allianz hat am Montag Eckdaten für das erste Quartal veröffentlicht und dabei mit einem Gewinnsprung überrascht. Die Aktie hat ihre Gewinne daraufhin ausgebaut und ist nun der Spitzenreiter im DAX.

Europas größter Versicherer ist überraschend mit einem dicken Gewinnplus ins Jahr gestartet. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wuchs der Überschuss um gut 20 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro, wie der DAX-Konzern unerwartet bereits am Montag mitteilte. Als Grund nannte er realisierte Gewinne außerhalb des operativen Geschäfts.

Der operative Gewinn sank um 3,5 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro, übertraf aber ebenfalls die Erwartungen der Branchenexperten. Der Umsatz ging um gut sechs Prozent auf 35,4 Milliarden Euro zurück.

„Wir hatten einen sehr guten Start in das Jahr 2016. Wir sind daher zuversichtlich, dass wir unseren Ausblick für 2016 erreichen werden, auch wenn dieses Jahr ein herausforderndes Jahr für die Finanzdienstleistungsindustrie ist“, so Vorstandschef Oliver Bäte. Für das laufende Jahr peilt der Versicherungskonzern ein operatives Ergebnis von zehn bis elf Milliarden Euro an.

Den vollständigen Quartalsabschluss will die Allianz wie geplant am 11. Mai vorlegen. Bereits am Mittwoch (4. Mai) kommen die Allianz-Aktionäre in der Münchner Olympiahalle zur Hauptversammlung zusammen.

Foto: Börsenmedien AG

Klarer Kauf!

Im schwachen Marktumfeld war die Allianz-Aktie vor dem Wochenende kurzzeitig unter die wichtige 200-Tage-Linie gerutscht, die aktuell im Bereich von 148,50 Euro verläuft. Zum Wochenauftakt konnte die Aktie bereits wieder etwas zulegen und die Trendlinie zurückerobern, ehe die überraschen veröffentlichten Vorab-Zahlen für weiteren Rückenwind gesorgt haben.

Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen, Neueinsteiger können nun zugreifen. Das Kursziel des AKTIONÄR lautet 185 Euro, der Stopp sollte bei 115 Euro gesetzt werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Allianz - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7