Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
10.02.2021 ‧ dpa-Afx

Manager de Marchis wird Übergangschef bei UniCredit

-%
Unicredit

MAILAND (dpa-AFX) - Ranieri de Marchis, Co-Chief-Operating-Officer von Unicredit , wird die italienische Bank-Austria-Mutter in einer Übergangsphase bis zum Amtsantritt des neuen Chefs Andrea Orcel Mitte April führen. De Marchis sei zum General Manager ernannt worden, teilte der Konzern am Mittwochabend mit.

De Marchis, der 2003 zur UniCredit gewechselt ist, ist unter anderem stellvertretender Präsident des Supervisory Boards der UniCredit Bank Austria. Er wird das Ruder bei der Bank-Austria-Mutter nach dem Ausstieg von CEO Jean-Pierre Mustier am Donnerstag bis zum Amtsantritt von Orcel übernehmen. Orcel werde erst im April seine Funktion antreten, um in der Zwischenzeit den millionenschweren Rechtsstreit mit dem spanischen Geldhaus Santander um nicht gezahlte Gehälter beilegen zu können, berichtete das Blatt.

Der 57-jährige Römer Orcel hatte es auf die Shortlist der aussichtsreichsten Kandidaten für den UniCredit-Chefposten geschafft, deren Profile vom Headhunter Spencer&Stuart geprüft wurden. Er behauptete sich unter anderem gegen Schwergewichte wie den früheren CEO der Deutschen Bank in Italien, Flavio Valeri, sowie den Generaldirektor der halbstaatlichen italienischen Schiffswerft Fincantieri, Fabio Gallia./mit/kre/APA/he

Quelle: dpa-AFX