100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Shutterstock
10.05.2021 Tim Temp

Dogecoin: Elon Musk schickt DOGE-1 wirklich zum Mond

-%
Dogecoin

Der selbst ernannte Dogefather, Elon Musk, enttäuschte am Wochenende die Spekulanten bei seinem TV-Auftritt. Er bezeichnete die Kryptowährung Dogecoin als „Hustle“ und schickte den Coin auf Talfahrt. Jetzt legte Musk erneut nach und will den DOGE-1 Satellit ins All schicken.

Im Jahr 2022 soll der Satellit DOGE-1 zum Mond geschossen werden. Damit will der Selfmade-Milliardär die Meme-Währung sprichwörtlich zum Mond schicken. Die Mission ist nicht nur eine Marketing-Aktion, sondern hat angeblich auch einen ernsthaften Hintergrund: Der Satellit ist mit Kameras und Sensoren ausgestattet und soll Daten vom Mond sammeln. Das Vorhaben soll vollständig über die Kryptowährung Dogecoin finanziert werden.

Aktuelle technische Lage

Vor dem Auftritt von Musk in der TV-Show „Saturday Night Live“ am Samstag erreicht Dogecoin noch ein neues Allzeithoch bei 0,74 Dollar. Nach seinem Kommentar „It´s a hustle“ kam es zum Crash und der Kurs brach um bis zu 44 Prozent auf 0,41 Dollar ein. Von diesem Level aus erholte sich der Coin auf knapp 0,60 Dollar im Sonntagshandel. Aktuell stützt die Ankündigung um das DOGE-1 Projekt die Währung.

Dogecoin (ISIN: CRYPT000DOGE)

Der Parodie-Coin Dogecoin wird immer mehr zum Spielball und Marketinginstrument. Ein seriöses Investment sieht anderes aus und der Krypto-Coin dient höchstens als hochriskante Zockerei. Kryptointeressierte sollten daher für ein ernsthaftes Engagement lieber andere Coins wie Bitcoin oder Ethereum unter die Lupe nehmen. 

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin, Ethereum.

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.