Mehr Insights, mehr Chancen – mit DER AKTIONÄR Plus
Foto: Shutterstock
05.01.2022 Marion Schlegel

Impfstoff-Aktien massiv unter Druck: Kaufchance bei BioNTech, Moderna & Co?

-%
BioNTech

Die Aktien der Impfstoff-Unternehmen sind zuletzt deutlich unter Druck geraten. Besonders stark hat es zuletzt die Aktien von Valneva getroffen, die am Dienstag mehr als 20 Prozent verloren haben. Aber auch die Papiere von BioNTech, Moderna und Novavax mussten weitere Verluste einstecken.

Grund ist die Omikron-Variante, die laut jüngsten Daten mildere Krankheitsverläufe hervorruft, und die damit verbundene Hoffnung auf ein mögliches Ende der Pandemie sowie einen Übergang in eine endemische Lage bei Covid 19.

Doch die Nachfrage nach Corona-Impfstoffen dürfte dennoch weiter hoch bleiben. Die Regierungen setzen weiter auf Impfen als wichtigstes Mittel gegen Corona. Eine Auffrischungsimpfung ist aus Sicht des Virologen Christian Drosten die beste Waffe gegen eine Infektion mit der hochansteckenden Omikron-Variante des Coronavirus. "Was richtig schützt gegen Omikron ist die Dreifach-Impfung", sagte der Wissenschaftler von der Berliner Charité am Dienstag im Podcast "Coronavirus-Update" bei NDR-Info. Deshalb sei die starke Konzentration auf die Booster-Impfungen in Deutschland richtig und wichtig.

BioNTech (WKN: A2PSR2)

Auch eine dänische Studie aus dem Dezember zeige, wie wichtig Booster-Impfungen seien. Erst die dritte Impfdosis senke demnach das Risiko, sich mit Omikron anzustecken, signifikant, erklärte Drosten. Die doppelte Impfung trage wahrscheinlich weniger zur Verbreitungskontrolle bei. "Da sind wir ziemlich ungeschützt gegen Omikron und die Dreifach-Impfung, die macht den Unterschied."

Moderna (WKN: A2N9D9)

In Israel wird derweil bereits die vierte Impfdosis mit dem Präparat von BioNTech/Pfizer verabreicht. Diese erhöht die Zahl der Antikörper gegen die neue Coronavariante Omikron laut einer israelischen Studie binnen einer Woche um das Fünffache. Der israelische Ministerpräsident Naftali Bennett stellte dieses Ergebnis am Dienstag bei einem Besuch im Schiba-Krankenhaus bei Tel Aviv gemeinsam mit der Studienleiterin Gili Regev vor. "Die vierte Impfung ist sicher und effektiv", sagte Bennett.

Die Impfstoffaktien sind derweil charttechnische deutlich angeschlagen. Eine Übertreibung nach unten ist nicht ausgeschlossen. Dies würde dann aber Top-Chancen zum Einstieg bedeuten. Zumal insbesondere BioNTech und Moderna über eine hochinteressante weitere Pipeline verfügen, die durch die Einnahmen im Zuge der Corona-Impfstoffe nun rasch vorangetrieben werden können. Bereits feste Abnahmeverträge zu den bestehenden Impfstoffen verleihen zudem Sicherheit. Mit dem Blick auf die weitere Pipeline sowie die Bewertung bleibt BioNTech der Top-Favorit des AKTIONÄR im Sektor. Neueinsteiger können auf dem aktuellen Niveau einen ersten Fuß in die Tür stellen sowie mit weiteren Abstauberlimits agieren.

Wem ein Einzelinvestment zu risikoreich ist, setzt auf den Impfstoff-Aktien-Index des AKTIONÄR. Mit dem Faktor-Zertifikat mit der WKN MA67CR können Anleger die Entwicklung des Impfstoff-Aktien Index 1:1 abbilden. Alle weiteren Produkte von Morgan Stanley finden Sie hier.

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech, Novavax, Valneva und Pfizer.

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien von BioNTech befinden sich im AKTIONÄR-Depot und im Hebel-Depot.

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BioNTech - €
Valneva - €
Novavax - €
Pfizer - €
Moderna - €
Impfstoff-Aktien Index - PKT

Buchtipp: Die Neuentdeckung der Schöpfung

Was fällt Ihnen spontan zu „Synthetische Biologie“ ein? Wenn Sie kein Spezia­list sind, dann lautet die Antwort sehr wahrscheinlich: „Nichts!“ Synthetische Biologie ist die neueste Entwicklung moderner Biologie. Sie zielt darauf, biologische Systeme – also Moleküle, Zellen oder Organismen – zu erzeugen, die so in der Natur nicht vorkommen. Im Ergebnis kann DNA nicht mehr nur dekodiert oder beeinflusst werden – sie kann geschrieben werden. Best­sellerautorin und Zukunftsforscherin Amy Webb veranschaulicht in ihrem neuen Buch die immensen Chancen, die diese Technologie für Gesundheit, Ernährung und viele andere Bereiche des täglichen Lebens bietet. Sie widmet sich aber auch den gesellschaftlichen, ethischen und religiösen Fragen, die dieser weitere Schritt hin zur Kontrolle unseres Lebens mit sich bringt.
Die Neuentdeckung der Schöpfung

Autoren: Webb, Amy Hessel, Andrew
Seitenanzahl: 420
Erscheinungstermin: 01.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-803-9