100 Prozent und mehr mit diesen Aktien
01.12.2020 Marion Schlegel

Dividendengarant Roche: Notfallzulassung in den USA erhalten

-%
Roche

Der Pharmakonzern Roche hat von der US-Gesundheitsbehörde FDA die Notfallzulassung für seinen SARS-CoV-2-Antikörper-Test erhalten. Wie der Konzern am Montagabend mitteilte, soll der Test als Hilfsmittel bei der Diagnose von Covid-19-Infizierten dienen. Wie die Behörde in ihrer Begründung zu der Notfallzulassung schrieb, sei anzunehmen, dass der Test von Roche bei der Diagnose einer kürzlich erfolgten oder früheren Infektion mit SARS-CoV-2 wirksam sei.

In Europa ist der Test bereits verfügbar. Der Elecsys SARS-CoV-2 Antikörper-Test ist ein hochpräziser Labor-Immunoassay für den qualitativen In-vitro-Nachweis des Corona-Antigens. Der Test wird von medizinischem Fachpersonal durchgeführt.

Der Elecsys SARS-CoV-2-Antigen-Immunoassay läuft auf allen Cobas-Immunochemie-Analysegeräten, die weltweit weit verbreitet sind. Diese vollautomatischen Systeme können je nach Analysegerät innerhalb von 18 Minuten Testergebnisse für einen einzigen Test liefern.

Vor Kurzem konnte auch die Roche-Tochter Genentech einen weiteren Erfolg bei dem Grippemittel Xofluza in den USA erzielen. Es darf nun auch als Granulat, das in Wasser aufgelöst wird, verkauft werden, wie die Zulassungsbehörde FDA am Montag mitteilte. Bislang war Xofluza nur in Tablettenform erhältlich.

Das Investmenthaus Bryan Garnier hat das Kursziel für Roche derweil von 390 auf 375 Franken gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Das Jahr 2021 werde ein weiteres schwieriges Jahr für den Pharmakonzern, schrieb Analyst Eric Le Berrigaud in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Er reduzierte seine Umsatzprognose für das kommende Jahr.

DER AKTIONÄR bleibt für die Aktie von Roche mittel- und langfristig optimistisch. Charttechnisch ist das Papier aber deutlich angeschlagen. Ein positives Signal würde erst der Sprung über die 200-Tage-Linie bringen. Nicht zu verachten: Roche ist ein verlässlicher Dividendenzahler. Derzeit beträgt die Rendite 3,0 Prozent.

(Mit Material von dpa-AFX)