8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
17.07.2020 Marion Schlegel

Dividenden-Garant Roche: Zweimal „Kaufen“ – diesen Termin jetzt vormerken!

-%
Roche

Die Aktie des Schweizer Pharmakonzerns Roche scheint nach einer längeren Verschnaufpause nun wieder Fahrt aufzunehmen. Zuletzt gelang dem Unternehmen ein interessanter Deal mit dem US-Bioetch-Unternehmen Blueprint Medicines. Am 23. Juli veröffentlicht Roche seinen Halbjahresbericht. JPMorgan und Goldman Sachs zeigen sich zuversichtlich und bestätigen ihre Kaufempfehlungen.

Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Roche vor der Präsentation der Geschäftszahlen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 400 Franken belassen. Mit seiner Prognose für den Umsatz des Pharmakonzerns im zweiten Quartal liege er zwar etwas unter der von Roche erfassten Markterwartung, schrieb Analyst Richard Vosser in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Beim Gewinn je Aktie im Kerngeschäft für das erste Halbjahr aber ist Vosser optimistischer als der Konsens.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Roche vor dem Start europäischer Pharmahersteller in die Berichtssaison mit einem Kursziel von 400 Franken auf der "Conviction Buy List" belassen. Die Verwerfungen durch Covid-19 dürften im zweiten Quartal stärker zutage getreten sein als es im ersten der Fall war, schrieb Analyst Keyur Parekh in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie. Beim Arzneimittelhersteller Roche, dürfte wegen Covid-19 vor allem die Diagnostik-Sparte im Blick stehen. Sie dürfte inmitten der Pandemie von einer Zunahme an Tests profitiert haben.

Die Aktie von Roche konnte im Zuge der jüngsten Konsolidierung, die nach der Rallye zuvor überfällig und durchaus gesund war, die 200-Tage-Linie erfolgreich verteidigen. Das ist ein klares positives Signal. Nun gilt es, im nächsten Schritt, das Junihoch zu überwinden, um anschließend Kurs auf das Allzeithoch bei 357,85 Schweizer Franken zu nehmen, das Ende April dieses Jahres markiert wurde. Die Aktie bleibt ein Basisinvestment in der Branche. Nicht zu verachten außerdem die gute Dividendenrendite von derzeit 2,7 Prozent.

(Mit Material von dpa-AFX)