Mehr Insights, mehr Chancen – mit DER AKTIONÄR Plus
18.11.2021 Marion Schlegel

CureVac-Aktie kräftig im Plus – das ist der Grund

-%
CureVac

Lange war es ruhig um die Aktie von CureVac. Am heutigen Donnerstag gibt das Papier aber wieder ein Lebenszeichen. Auf der Handelsplattform Tradegate geht es gegen Mittag gut vier Prozent nach oben auf 35,61 Euro. Grund für den Kurssprung ist die Meldung, dass das Unternehmen im Fachmagazin „Nature“ präklinische Daten des Covid-19-Kandidaten der zweiten Generation, CV2CoV veröffentlicht. Diese belegen einen vergleichbaren Antikörperspiegel wie bei lizenziertem mRNA-Impfstoff.

CureVac (WKN: A2P71U)

CV2CoV wurde in Kooperation mit GlaxoSmithKline plc (GSK) entwickelt. Die Daten bestätigen, dass gezielte Optimierungen einer chemisch nicht-modifizierten mRNA die Immunantwort in einem präklinischen Modell deutlich verbessern können. Sie liefern damit eine fundierte Unterstützung für den Ansatz der unmodifizierten mRNA-Technologie. Dies gilt nicht nur für die Entwicklung von Covid-19-Impfstoffen, sondern auch für die mRNA-Technologie als Ganzes, so CureVac in einer Mitteilung.

Vor wenigen Tagen erst hat CureVac Daten der klinischen Phase-1-Studie mit dem Krebstherapie-Kandidaten CV8102 auf der Konferenz der Society for Immunotherapy of Cancer präsentiert. In dieser Studie hat man sich auf Patienten mit fortgeschrittenem kutanem Melanom, adenoidem zystischem Karzinom und Plattenepithelkarzinom der Haut oder des Kopfes und Halses fokussiert.

„Die Daten stützen die Hypothese, dass die lokale Injektion des RNA-Immunmodulators in einen einzelnen Tumor eine systemische Reaktion auslösen kann, die zu einem Immunangriff sowohl gegen den injizierten Tumor als auch gegen nicht-injizierte Tumore führt”, erläuterte CureVac.

Impfstoff-Aktien Index (WKN: SL0C2U)

Von einem Befreiungsschlag ist die Aktie von CureVac aber weiter weit entfernt. Anleger, die von der Entwicklung von CureVac profitieren möchten, denen aber ein Einzelinvestment zu riskant ist, liegen beim Impfstoff-Aktien-Index des AKTIONÄR richtig. Hier gehört CureVac mit einem Anteil von 3,9 Prozent zu den acht Index-Werten. Die Top-Positionen sind derzeit Dynavax, Valneva und BioNTech. Mit dem Faktor-Zertifikat mit der WKN MA67CR können Anleger die Entwicklung des Impfstoff-Aktien Index 1:1 abbilden. Alle weiteren Produkte von Morgan Stanley finden Sie hier.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist un-mittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech und CureVac.

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien von BioNTech befinden sich im AKTIONÄR-Depot.

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
CureVac - €
Impfstoff-Aktien Index - PKT