Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
29.09.2020 Timo Nützel

Chart-Check Bayer: Jetzt wird es gefährlich

-%
Bayer

Bei der Aktie von Bayer sieht es gar nicht gut aus. Bereits zu Beginn des Monats hat DER AKTIONÄR über ein starkes Verkaufssignal bei dem Wert berichtet. Der erwartete Abverkauf scheint nun begonnen zu haben. Der empfohlene Schein steht damit schon zehn Prozent im Plus. Diese Marken rücken jetzt in den Fokus.

Die Bayer-Aktie bildete zwischen April und Ende August eine stark bearishe Schulter-Kopf-Schulter-Formation (SKS) aus. Nachdem der Wert die Begrenzungslinie (auch als Nackenlinie bekannt) bei rund 56 Euro Mitte September erfolgreich testete, kam es zum Kursverfall.

Da die nächste Unterstützungslinie bei 52 Euro verläuft, sind nun weitere Rücksetzer bis an diese Marke recht wahrscheinlich. Hinzu kommt, dass sich am Freitag die Durchschnittslinien des MACD-Indikators kreuzten und die Aktie damit ein weiteres Verkaufssignal generierte.

Durchbricht der Kurs jetzt auch die Unterstützung bei 52 Euro, ist mit einem anhaltenden Rücksetzer zu rechnen. Das errechnete Kursziel von 38 Euro, das aus der aufgelösten SKS-Formation hervorgeht, ist daher nach wie vor aktuell.

Bayer (WKN: BAY001)

Die Abwärtsbewegung bei der Bayer-Aktie sollte weitergehen. Mit dem empfohlenen Turbo-Put (WKN CU8Z2W) sind bis zum Kursziel noch immer rund 45 Prozent möglich. Anleger, die den Schein bereits besitzen, ziehen den Stopp auf Einstand (3,22 Euro) nach.

Buchtipp: Management by Internet

Die digitale Transformation ist in vollem Gange: Das Internet hat unser Leben verändert und auch Unternehmen müssen auf diesen Wandel reagieren. Management by Internet – das bedeutet, neue Werte wie Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität, die für „Digital Natives“ schon längst Alltag sind, auch in der Unternehmenskultur zu verwirklichen. Nur dann gelingt es, talentierte Nachwuchskräfte an sich zu binden, Mitarbeiter immer wieder aufs Neue zu motivieren und innovativ zu bleiben. Wie man diese neuen Führungsmodelle umsetzt und zugleich alte Unternehmensstrukturen gekonnt mit der neuen Wertewelt vereint, zeigt der Experte für Digital Leadership Dr. Willms Buhse unter anderem anhand von Unternehmen wie Bosch und Bayer sowie zahlreichen weiteren Beispielen aus der Praxis. Erfahren Sie, wie Unternehmen wie Bosch, Bayer, der SWR und viele andere den Wandel angehen und meistern. Lernen Sie, mithilfe welcher Methoden und Instrumente Sie den Wandel einleiten und unterstützen können: Innovative Fehlerkultur mit Rapid Recovery, Strategie-Entwicklung mit BarCamps und OpenSpaces, agile Umsetzung in FedExDays, Stand-ups statt Routinemeetings. Nutzen Sie den Selbsttest „Leadership Assessment“, um zu erkennen, ob die digitale Transformation für Sie noch Neuland ist oder ob Sie schon ein echter Digital Leader sind!

Autoren: Buhse, Willms
Seitenanzahl: 240
Erscheinungstermin: 10.06.2014
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-172-6