Depot Champ Trades >> Live-Update 6.12., 19 Uhr
03.09.2020 Timo Nützel

Chart-Check Bayer: Gefahr im Verzug

-%
Bayer

Ist es für die Bayer-Aktie jetzt ganz vorbei? Die gefühlt nie endenden Gerichtsstreitereien haben die Aktie noch immer fest im Griff. Im Zuge des langfristigen Abwärtstrends hat der Wert nun ein starkes technisches Verkaufssignal generiert. DER AKTIONÄR zeigt, wie Trader von der Situation profitieren.

Die Bayer-Aktie bildete zwischen April und Ende August eine stark bearishe Schulter-Kopf-Schulter-Formation (SKS) aus. Am Freitag fiel der Wert unter die Begrenzungslinie (auch als Nackenlinie bekannt), die bei rund 55,80 Euro verläuft. Aktuell schwankt die Aktie um diese Linie und testet damit den Ausbruch.

Kommt es zu einer starken Abwärtsbewegung, lässt sich das Kursziel anhand der SKS-Formation bestimmen. Projiziert man den Abstand der Nackenlinie bis zum Hochpunkt der Formation an den Ausbruchspunkt, ergibt sich ein rechnerisches Kursziel von rund 38 Euro. An dieser Marke verläuft auch die langfristige Trendlinie.

Bayer (WKN: BAY001)

Das starke Verkaufssignal könnte schon bald zu einer Abwärtsbewegung führen. Trader können mit dem Turbo-Put (WKN CU8Z2W) von fallenden Kursen profitieren. Bis zum Kursziel sind mit dem Schein, der aktuell bei 3,22 Euro steht, rund 60 Prozent möglich. Der Stopp sollte bei 2,65 Euro platziert werden.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bayer - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen