Zeit für Stock-Picking: Jetzt auf diese Titel setzen!
03.09.2020 Timo Nützel

Chart-Check Bayer: Gefahr im Verzug

-%
Bayer

Ist es für die Bayer-Aktie jetzt ganz vorbei? Die gefühlt nie endenden Gerichtsstreitereien haben die Aktie noch immer fest im Griff. Im Zuge des langfristigen Abwärtstrends hat der Wert nun ein starkes technisches Verkaufssignal generiert. DER AKTIONÄR zeigt, wie Trader von der Situation profitieren.

Die Bayer-Aktie bildete zwischen April und Ende August eine stark bearishe Schulter-Kopf-Schulter-Formation (SKS) aus. Am Freitag fiel der Wert unter die Begrenzungslinie (auch als Nackenlinie bekannt), die bei rund 55,80 Euro verläuft. Aktuell schwankt die Aktie um diese Linie und testet damit den Ausbruch.

Kommt es zu einer starken Abwärtsbewegung, lässt sich das Kursziel anhand der SKS-Formation bestimmen. Projiziert man den Abstand der Nackenlinie bis zum Hochpunkt der Formation an den Ausbruchspunkt, ergibt sich ein rechnerisches Kursziel von rund 38 Euro. An dieser Marke verläuft auch die langfristige Trendlinie.

Bayer (WKN: BAY001)

Das starke Verkaufssignal könnte schon bald zu einer Abwärtsbewegung führen. Trader können mit dem Turbo-Put (WKN CU8Z2W) von fallenden Kursen profitieren. Bis zum Kursziel sind mit dem Schein, der aktuell bei 3,22 Euro steht, rund 60 Prozent möglich. Der Stopp sollte bei 2,65 Euro platziert werden.

Buchtipp: Management by Internet

Die digitale Transformation ist in vollem Gange: Das Internet hat unser Leben verändert und auch Unternehmen müssen auf diesen Wandel reagieren. Management by Internet – das bedeutet, neue Werte wie Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität, die für „Digital Natives“ schon längst Alltag sind, auch in der Unternehmenskultur zu verwirklichen. Nur dann gelingt es, talentierte Nachwuchskräfte an sich zu binden, Mitarbeiter immer wieder aufs Neue zu motivieren und innovativ zu bleiben. Wie man diese neuen Führungsmodelle umsetzt und zugleich alte Unternehmensstrukturen gekonnt mit der neuen Wertewelt vereint, zeigt der Experte für Digital Leadership Dr. Willms Buhse unter anderem anhand von Unternehmen wie Bosch und Bayer sowie zahlreichen weiteren Beispielen aus der Praxis. Erfahren Sie, wie Unternehmen wie Bosch, Bayer, der SWR und viele andere den Wandel angehen und meistern. Lernen Sie, mithilfe welcher Methoden und Instrumente Sie den Wandel einleiten und unterstützen können: Innovative Fehlerkultur mit Rapid Recovery, Strategie-Entwicklung mit BarCamps und OpenSpaces, agile Umsetzung in FedExDays, Stand-ups statt Routinemeetings. Nutzen Sie den Selbsttest „Leadership Assessment“, um zu erkennen, ob die digitale Transformation für Sie noch Neuland ist oder ob Sie schon ein echter Digital Leader sind!

Autoren: Buhse, Willms
Seitenanzahl: 240
Erscheinungstermin: 10.06.2014
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-172-6