Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
22.10.2019 Michel Doepke

Bayer: Das kommt überraschend...

-%
CRISPR Therapeutics

Im August 2016 hat Bayer mit dem Gen-Schere-Spezialisten CRISPR Therapeutics den Geschäftsbetrieb des gemeinsamen Joint Ventures Casebia Therapeutics aufgenommen. Gut drei Jahre später gibt es im Rahmen der enorm spannenden Kooperation Bewegung: So soll Casebia fortan direkt unter der Leitung von CRISPR Therapeutics operieren.

Nach Abschluss der Transaktion solle sich Casebia Therapeutics auf die Entwicklung seiner führenden Programme in den Bereichen Hämophilie, Augenheilkunde und Autoimmunerkrankungen konzentrieren. Bayer besitzt allerdings weiter die Option der Einlizenzierung für zwei Produkte, wenn der Antrag für den Start einer klinischen Studie bei der US-Gesundheitsbehörde FDA beantragt wird.

"Wir sind nach wie vor begeistert über das Potenzial von CRISPR/Cas9-basierten Therapien, die das Potenzial haben, eine ganz neue Klasse von Medikamenten zu entwickeln."

Kemal Malik, Bayer-Vorstand für Innovation
Bayer (WKN: BAY001)

Details werden noch verhandelt, die Transaktion soll im vierten Quartal 2019 abgeschlossen sein. Dass Bayer die volle Kontrolle von Casebia Therapeutics an den Joint-Venture-Partner CRISPR Therapeutics überlässt, überrascht den AKTIONÄR. Denn die CRISPR-Technologie zählt zu den innovativsten Ansätzen in der Zukunftsmedizin mit einem unfassbaren Disruptionspotenzial.

CRISPR Therapeutics (WKN: A2AT0Z)

Risikoaffine Anleger sollten den jüngsten Rücksetzer bei den Papieren von CRISPR Therapeutics nutzen, um eine langfristig ausgerichtete Position auf den spannenden Gen-Schere-Player einzugehen. Bei Bayer hingegen bleibt DER AKTIONÄR skeptisch, was die Causa Glyphosat betrifft.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: CRISPR Therapeutics.

Buchtipp: Management by Internet

Die digitale Transformation ist in vollem Gange: Das Internet hat unser Leben verändert und auch Unternehmen müssen auf diesen Wandel reagieren. Management by Internet – das bedeutet, neue Werte wie Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität, die für „Digital Natives“ schon längst Alltag sind, auch in der Unternehmenskultur zu verwirklichen. Nur dann gelingt es, talentierte Nachwuchskräfte an sich zu binden, Mitarbeiter immer wieder aufs Neue zu motivieren und innovativ zu bleiben. Wie man diese neuen Führungsmodelle umsetzt und zugleich alte Unternehmensstrukturen gekonnt mit der neuen Wertewelt vereint, zeigt der Experte für Digital Leadership Dr. Willms Buhse unter anderem anhand von Unternehmen wie Bosch und Bayer sowie zahlreichen weiteren Beispielen aus der Praxis. Erfahren Sie, wie Unternehmen wie Bosch, Bayer, der SWR und viele andere den Wandel angehen und meistern. Lernen Sie, mithilfe welcher Methoden und Instrumente Sie den Wandel einleiten und unterstützen können: Innovative Fehlerkultur mit Rapid Recovery, Strategie-Entwicklung mit BarCamps und OpenSpaces, agile Umsetzung in FedExDays, Stand-ups statt Routinemeetings. Nutzen Sie den Selbsttest „Leadership Assessment“, um zu erkennen, ob die digitale Transformation für Sie noch Neuland ist oder ob Sie schon ein echter Digital Leader sind!

Autoren: Buhse, Willms
Seitenanzahl: 240
Erscheinungstermin: 10.06.2014
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-172-6