Mega‑Boom‑Aktien: Früh dran sein, Chancen nutzen!
15.09.2020 Thorsten Küfner

Total: Die weiße Weste ist „beschmutzt“ – jetzt lieber auf BP setzen?

-%
Total

Über viele Wochen hinweg zählte die Aktie von Total zu einem äußerst exklusiven Club: Denn alle 24 Analysten, die sich mit der Aktie des französischen Energieriesen befassten, rieten zum Kauf. Nun ist ein Experte ausgeschert …. 

So hat die Credit Suisse die Aktie von "Outperform" auf "Neutral" abgestuft. Zudem wurde das Kursziel von 41 auf 39 Euro gesenkt, was aber immer noch fast 20 Prozent über dem aktuellen Kursniveau liegt.  

Analyst Thomas Adolff erklärte seine Entscheidung mit den verringerten Margenschätzungen für das Raffineriegeschäft des Ölkonzerns. Zur Abstufung verwies er auf die im europäischen Branchenvergleich überdurchschnittliche Kursentwicklung der Aktie seit Jahresbeginn. 

Besser gefällt der Credit Suisse nun die Aktie von BP, welche Adolff von "Neutral" auf "Outperform" hochgestuft hat. Das Kursziel wurde indes von 400 auf 350 Britische Pence (umgerechnet 3,77 Euro) gesenkt, was aber immer noch satte 35 Prozent über dem gestrigen Schlusskurs liegt. Allerdings gibt es bei BP immer noch deutlich mehr Analysten, die nicht zum Kauf raten, als bei Total. 

Total (WKN: 850727)

Für den AKTIONÄR bliebt indes die Aktie von Total nach wie vor der Favorit im Energiesektor. Die Franzosen verfügen über eine starke Bilanz, eine gute Kostenstruktur und eine breite Aufstellung. Die Bewertung ist immer noch günstig, zudem präsentiert sich die Aktie auch aus charttechnischer Sicht stärker als etwa BP oder Shell. Wer bei Total einsteigt, sollte sein Investment mit einem Stopp bei 27,50 Euro absichern. 

BP (WKN: 850517)