Neue Top-Titel für das AKTIONÄR-Depot
Foto: Nikola
15.11.2021 Thomas Bergmann

Nikola: Ex-Chef geht es an den Kragen

-%
Nikola

Nikola-Gründer Trevor Milton muss sich nun doch dem Strafverfahren gegen ihn in New York stellen. Er hatte beantragt, die Anklage abzuweisen oder den Gerichtsstand zu ändern. Der Antrag wurde von einem Bundesrichter abgewiesen. Die Aktie korrigiert weiter, nachdem sie zuletzt um 50 Prozent gestiegen war.

US-Bezirksrichter Edgardo Ramos hat Miltons Antrag abgelehnt, den Fall mangels angemessener Zuständigkeit abzulegen oder alternativ nach Utah, seinem Wohnort, oder Arizona, dem Sitz des Unternehmens, zu verlegen.

Milton wurde im Juli angeklagt, Investoren über die Aussichten von Nikola in die Irre geführt zu haben. Er plädiert auf nicht schuldig.

Die Aktie des Unternehmens war zuletzt auf in der Spitze 15,56 Dollar gestiegen, nachdem Nikola berichtet hatte, von der SEC eine Strafe von lediglich 125 Millionen Dollar zu erwarten. Zudem kündigte die Gesellschaft an, eine Entschädigung von Milton zu fordern für den Schaden und die Kosten, die aufgrund der Ermittlungen der Börsenaufsicht und der US-Justizbehörden entstanden sind.

Seitdem geht es mit dem Aktienkurs aber schon wieder gen Süden. Heute fällt Nikola unter die 200-Tage-Linie, die jedoch bei solchen Unternehmen nicht die ganz große Rolle spielt.

Nikola (WKN: A2P4A9)

Nikola ist wie viele E-Auto-Hersteller auch eine heiße Kiste. Wer nicht das Risiko eines Einzelinvestments tragen will, setzt stattdessen auf den E-Wasserstoff Nordamerika Index, in dem auch Nikola vertreten ist.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Nikola - €

Buchtipp: Blitzscaling

Viele Unternehmer oder Gründer wollen durchstarten, vielleicht sogar das nächste Amazon, Facebook oder Airbnb aufbauen, kommen aber nicht vom Fleck. Doch was unterscheidet die Start-ups, die es nicht schaffen und wieder vom Markt verschwinden, von denen, die erfolgreich zu globalen Giganten heranwachsen? Sie wachsen in der Gründungsphase nicht schnell genug – das zeigen zahlreiche Beispiele. Die Lösung? Das Blitzscaling: eine Methode für extrem schnelles Wachstum unter unsicheren Rahmenbedingungen. Die Unternehmer und „New York Times“-Bestsellerautoren Reid Hoffman und Chris Yeh enthüllen in ihrem neuen Buch, wie man mit Blitzscaling die Konkurrenz schlägt. Folgen Sie den beiden und errichten Sie schon bald Ihr eigenes Airbnb!
Blitzscaling

Autoren: Hoffman, Reid Yeh, Chris
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-698-1