15 Fragen, 15 Antworten – so handeln Sie jetzt richtig
Foto: Shutterstock
21.06.2021 Tim Temp

Nel: 60-Prozent-Chance steht in den Startlöchern

-%
Nel

Die Aktie des norwegischen Wasserstoff-Spezialisten Nel zeigt sich zum Wochenbeginn wenig verändert. Der Titel befindet sich nach dem Absturz im Mai noch in einer Seitwärtsphase. Das könnte sich aber bald ändern, denn diese drei Gründe sprechen weiterhin für die Aktie.

Auf Jahresbasis (YTD) betrachtet ist die Performance der Nel-Aktie mit einem Minus von 42 Prozent enttäuschend. Die 3-Jahres-Performance glänzt dagegen mit rund 500 Prozent und relativiert das Bild. Wie sieht nun die Zukunft der Aktie aus? 

1. Experten sind positiv gestimmt

Aktuell stufen 10 von 16 Analysten die Aktie mit Buy ein. Das durchschnittliche Kursziel beträgt 27,34 norwegische Kronen (NOK). Vom aktuellen Niveau aus entspricht dies einem Erholungspotenzial von 60 Prozent. Drei Analysten empfehlen, die Aktie zu halten und nur drei Experten raten zum Verkauf. 

2. Wasserstoff ist ein Zukunftsthema

Für die Forschung und Entwicklung der Wasserstofftechnologie werden von Unternehmen und Staaten weltweit viel Geld in die Hand genommen. Alleine das Bundesforschungsministerium plant mindestens 700 Millionen Euro die nächsten Jahre zu investieren. 

Tradingview.com
Nel Tageschart in NOK

3. Aktuelle technische Lage

Der Kurs pendelt weiterhin in der Range zwischen 15,85 und 18,65 NOK. Positiv ist, dass der Kurs sich die letzten vier Wochen stabil halten konnte und der Abwärtstrend nicht fortgesetzt wurde. Zusätzlich steht noch eine weitere Unterstützung bei der psychologisch wichtigen 15-NOK-Marke bereit. Außerdem notiert der Point-of-Control (PoC) der letzten zwölf Monate bei 19,10 NOK oberhalb des aktuellen Kurses. Am PoC wurden die meisten Aktien gehandelt und der Markt hält diesen Preis für fair. 

Die genannten Gründe sprechen für eine vielversprechende Zukunft der Nel-Aktie. DER AKTIONÄR belässt das Kursziel unverändert bei 2,50 Euro. Die Position wird bei 1,40 Euro abgesichert.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Nel.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Nel - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.02.2023
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6