Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
18.06.2021 Laurenz Föhn

McPhy: Wasserstoff-Traum geplatzt?

-%
MCPHY ENERGY

Die Aktionäre des Wasserstoff-Infrastrukturanbieters McPhy mussten in dieser Handelswoche einen Kursrückgang von mehr als 20 Prozent verkraften. Das französische Unternehmen warnte am Mittwoch vor einem begrenzten Umsatzwachstum für das Gesamtjahr 2021. Daraufhin stufte die Privatbank Berenberg die Aktie herab.

Den veröffentlichten Zahlen zufolge ist der Umsatz mit 5,0 Millionen Euro im ersten Halbjahr verglichen mit dem Vorjahreszeitraum sogar rückläufig. Zwischen Januar und Juni 2020 wurde ein Umsatz von 5,4 Millionen Euro generiert. McPhy geht nun von Verzögerungen bei der Ausführung laufender Projekte sowie bei der Annahme von Festaufträgen aus. Infolgedessen könnte das Umsatzwachstum für das Gesamtjahr 2021 begrenzt sein.

Berenberg senkt den Daumen

Nachdem diese Warnung veröffentlicht wurde, hat Berenberg reagiert. Die Analysten stuften die McPhy-Aktie von "Buy" auf "Hold" herab und das Kursziel wurde von 35 auf 30 Euro gesenkt. Die langfristige Aussichten seien zwar weiterhin optimistisch, aber die Analysten fordern mehr Vertrauen in den Auftragseingang und den Auftragsbestand.

MCPHY ENERGY (WKN: A1XFA8)

Der Wasserstoff-Wert ist im Jahr 2020 um mehr als 800 Prozent gestiegen. Seit Jahresbeginn beläuft sich das Minus auf rund 40 Prozent. Der Chart sieht nun angeschlagen aus und die Abwärtsdynamik könnte sogar zunehmen, wenn die wichtige 20-Euro-Marke unterschritten wird. Anleger greifen nicht ins fallende Messer.