So investieren Sie wie Peter Lynch
14.09.2020 Timo Nützel

Chart-Check BYD, Deutsche Post, McPhy: Diese drei Charts müssen Sie gesehen haben

-%
BYD

Technische Analysten sind ständig auf der Suche nach interessanten Chartformationen, die lukrative Einstiegssignale liefern. Ganz besonders die Charts von der Deutschen Post, BYD und McPhy Energy sollten sich Trader im Moment ansehen. Die Werte locken mit spannenden Kaufchancen und einem enormen Ausbruch-Potenzial.

BYD: Mega-Kaufsignal in Sicht

Auf lange Sicht bildet die Aktie von BYD eine starke bullishe Tassen-Formation aus. Seit dem Mehrjahreshoch in 2017 verlief der Kurs in Form einer Untertasse und markierte im Juli ein neues 52-Wochen-Hoch bei 10,27 Euro. Von dort aus konsolidiert die Aktie (Henkel der Tassen-Formation). Wird das Hoch bei 10,27 Euro überwunden, wäre das eins der stärksten Kaufsignale in der Charttechnik. Das rechnerische Kursziel liegt bei rund 16 Euro – also 70 Prozent über dem aktuellen Kurs.

BYD (WKN: A0M4W9)

Deutsche Post: Es geht bald weiter

Die Aktie der Deutschen Post steht kurz vor einem Ausbruch. Nach der steilen Aufwärtsbewegung seit Mitte März konsolidiert die Aktie seit Ende August in Form eines abfallenden Kanals. Der Anstieg mit angeschlossener Erholung ist in der Charttechnik als Flaggen-Formation bekannt und steht für die Fortsetzung des vorherigen Trends. Wird nun die obere Begrenzungslinie bei 39,10 Euro durchbrochen, ist mit einer starken Bewegung über das Allzeithoch bei 41,36 Euro zu rechnen.

Deutsche Post (WKN: 555200)

McPhy: Die Situation spitzt sich zu

Für McPhy wird es immer enger. Die Aktie läuft aktuell in die Spitze eines symmetrischen Dreiecks hinein und könnte schon in Kürze ausbrechen. Kommt es zum Bruch der oberen Begrenzungslinie bei etwa 25,80 Euro, könnte die Aktie den starken Aufwärtstrend wieder aufnehmen. Das Kursziel liegt bei einem erfolgreichen Ausbruch bei etwa 39,00 Euro.

MCPHY ENERGY (WKN: A1XFA8)

Die drei Aktien haben enormes Potenzial für neue Aufwärtsrallyes. Trader sollten diese Werte auf ihrer Watchlist setzen, denn ein Ausbruch steht kurz bevor.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Deutsche Post.     
Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.

Buchtipp: Blitzscaling

Viele Unternehmer oder Gründer wollen durchstarten, vielleicht sogar das nächste Amazon, Facebook oder Airbnb aufbauen, kommen aber nicht vom Fleck. Doch was unterscheidet die Start-ups, die es nicht schaffen und wieder vom Markt verschwinden, von denen, die erfolgreich zu globalen Giganten heranwachsen? Sie wachsen in der Gründungsphase nicht schnell genug – das zeigen zahlreiche Beispiele. Die Lösung? Das Blitzscaling: eine Methode für extrem schnelles Wachstum unter unsicheren Rahmenbedingungen. Die Unternehmer und „New York Times“-Bestsellerautoren Reid Hoffman und Chris Yeh enthüllen in ihrem neuen Buch, wie man mit Blitzscaling die Konkurrenz schlägt. Folgen Sie den beiden und errichten Sie schon bald Ihr eigenes Airbnb!

Autoren: Hoffman, Reid Yeh, Chris
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-698-1