Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
16.06.2021 Laurenz Föhn

ITM Power: Diese Kritik lässt aufhorchen

-%
ITM Power

Die Aktie von ITM Power hat sich seit Anfang des Monats stabilisiert. Nun erhält das Papier des Wasserstoff-Spezialisten einen kleinen Dämpfer von der Analystenseite. Die kanadische Bank RBC hat erstmals die Coverage von ITM aufgenommen und dabei einige Kritikpunkte geäußert, die Anleger sicherlich interessieren dürften.

Die Analysten der größten Bank Kanadas leiteten die Coverage für die Aktie von ITM Power mit dem Rating "Sector-Perform" ein. Das Kursziel liegt bei 310 Pence und damit fast 20 Prozent unterhalb des aktuellen Kursniveaus.

Die Bank schreibt in der Studie, dass ITM "an der Schwelle zu einem substanziellen Umsatzwachstum“ stehe. Das britische Unternehmen befinde sich in einem strukturellen Wachstumsbereich im Rahmen der Energiewende. Dieser werde durch einen weltweit stärkeren Druck zur Begrenzung der Kohlenstoffemissionen und die schnell fallenden Kosten für erneuerbare Energien angetrieben.

Ambitionierte Bewertung

Allerdings räumten die Analysten ein, dass die Bewertungskennzahlen von ITM äußerst ambitioniert aussehen, gerade im Vergleich zu branchenfremden Unternehmen. Außerdem können Liquiditätsengpässe für Gegenwind sorgen.

Zusammenfassung

RBC fasst am Ende der Studie zusammen: "ITM bietet einen starken Business Growth Case, unterstützt durch eine gesunde Nachfrage und sehr konstruktive Entwicklungen an der politischen Front. Die hohe Bewertung und der zukünftige Cash-Bedarf halten uns jedoch davon ab, zu diesem Zeitpunkt optimistischer zu sein."

ITM Power (WKN: A0B57L)

Trotz der scharfen Korrektur in den vergangenen Monaten ist die Aktie von ITM Power immer noch sportlich bewertet. Darüber hinaus sieht das Chartbild ziemlich undurchsichtig aus. Solange der GD200 bei 416 Pence (4,84 Euro) nicht überschritten wird, befindet sich die Aktie weiterhin im Seitwärtstrend. Wer investiert ist, beachtet den Stopp bei 2,65 Euro.