Bullish - jetzt kaufen!
Foto: Shutterstock
02.07.2020 DER AKTIONÄR

Gazprom: Noch zwei Wochen Zeit für Dividendenjäger - 7,8 Prozent sind drin!

-%
Gazprom

Gazprom machte kürzlich seinen Anteilseignern Hoffnung, dass der Gasexport nach China im laufenden Jahr zusätzlich ausgeweitet werden könnte. Demnächst wird der weltgrößte Erdgasproduzent seinen Aktionären auch wieder eine Freude machen, denn es steht die Ausschüttung der üppigen Dividende für das Jahr 2019 an.

So haben nun sämtliche Gremien des Rohstoffriesen zugestimmt, dass für das abgelaufene Jahr eine Dividende von 15,24 Russische Rubel ausgeschüttet wird. Für die in Deutschland handelbaren ADRs, die jeweils zwei „normale“ Gazprom-Aktien verbriefen, bedeutet dies eine Ausschüttung von 30,48 Rubel (umgerechnet 0,38 Euro). Daraus würde sich ausgehend vom aktuellen Kursniveau eine satte Dividendenrendite von 7,8 Prozent errechnen.

Ex-Tag am 15. Juli

Wer in den Genuss der stattlichen Ausschüttung kommen will, müsste die Gazprom-Papiere bis spätestens am 14. Juli gekauft haben. Am 15. Juli (Mittwoch) wird die Aktie dann ex-Dividende gehandelt. Die Auszahlung dürfte wieder bis Ende Augst erfolgen. 

Die letzte Party?

Allerdings sollten sich Anleger bewusst sein, dass die Dividenden für 2020 deutlich geringer ausfallen wird. Hintergrund ist der kräftige Gewinnrückgang im Zuge des Einbruchs der Öl- und Gaspreise. Aktuellen Analystenprognosen zufolge dürfte die Dividendenrendite der Gazprom-Aktie dann auf 4,8 Prozent sinken.

Gazprom (WKN: 903276)

Zwar wird die Aktie für Dividendenjäger in den kommenden Jahren etwas weniger attraktiv, langfristig bleiben die Aussichten für den Weltmarktführer aber gut. Mutige Anleger können bei der immer noch günstig bewerteten Aktie weiterhin zugreifen. Der Stoppkurs sollte bei 4,20 Euro belassen werden. Die Aktie eignet sich aber ausschließlich nur für risikobereite Anleger, alle anderen sollten lieber auf eine der anderen Empfehlungen des AKTIONÄR setzen. Jede Woche finden Sie hier neue Tipps in der Print-Ausgabe des AKTIONÄR.

Buchtipp: Regel Nummer 1

Früher war Phil Town wie alle anderen. Er hielt Geldanlage für zu kompliziert, um darin erfolgreich sein zu können. Als ehemaliger Angehöriger der Eliteeinheit Green Berets, der seinen Lebensunterhalt als River Guide verdiente, schien ihm das alles zu undurchsichtig. Um es richtig zu machen – davon war er überzeugt –, müsse man es als Vollzeitjob betreiben. Dann allerdings lernte er die Regel Nummer 1 kennen. Sie ist ganz einfach: „Verliere kein Geld!“ In seinem Klassiker erklärt Town, wie er mithilfe dieser einen Regel in fünf Jahren aus tausend Dollar eine Million machte. Er zeigt, dass „kein Geld verlieren“ an der Börse gleichbedeutend ist mit „mehr Geld verdienen, als man sich je vorgestellt hätte“. Town redet Klartext: „Ich werde Ihre Zeit nicht mit Gelaber verschwenden, nicht mit klugen Geschichten, die Ihnen Sachen sagen, die Sie bereits wissen. Der Deal ist einfach: Ich bringe Sie ans Ziel, und zwar Schritt für Schritt.“

Autoren: Town, Phil
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 23.08.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-606-6