Mega‑Boom‑Aktien: Früh dran sein, Chancen nutzen!
31.08.2020 Thorsten Küfner

Dividendenperle Total: Rückenwind aus China

-%
Total

Die Aktie des französischen Energieriesen Total kann heute deutlich zulegen. Impulse gibt es dabei vor allem vom Rohstoffmarkt. So können sich die Ölpreise zum Handelsauftakt n die neue Börsenwoche verteuern. Experten bergründen dies mit neuen Stimmungsdaten aus der chinesischen Wirtschaft, die an den internationalen Finanzmärkten zu Beginn der Woche für Kauflaune sorgten und die Ölpreise mit nach oben zogen.

Im August stieg der staatliche Stimmungsindikator für den Bereich Dienstleistungen um einen ganzen Zähler auf 55,2 Punkte und damit auf den höchsten Stand seit Anfang 2018. Bei den Industriekonzernen sank der vom Staat ermittelte Einkaufsmanagerindex zwar leicht auf 51,0 Zähler. Der Indikator signalisiert damit nach dem Corona-Einbruch aber weiter Wachstum im Industriesektor der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt.  

Rohstoffexperte Eugen Weinberg von der Commerzbank erklärte den Anstieg der Ölpreise auch mit der Entwicklung der Förderanlagen in den USA. Am vergangenen Freitag hatte die Ausrüsterfirma Baker Hughes gemeldet, dass die Zahl der aktiven Ölbohrungen in der vergangenen Woche um drei auf 180 gesunken war, nachdem der recht starke Anstieg in der Woche davor noch Hoffnungen auf eine Wende bei der Bohraktivität und der Produktion von Rohöl geweckt hatte. "Die Situation bei den US-Ölproduzenten bleibt angespannt", kommentierte Weinberg. 


Total (WKN: 850727)

Die Wahrscheinlichkeit einer nachhaltigen Ölpreiserholung steigt allmählich wieder. Dennoch ist auch in den kommenden Wochen und Monaten hier mit einer hohen Volatilität zu rechnen. Für den AKTIONÄR bleibt jedenfalls die Aktie von Total nach wie vor der attraktivste Wert im Sektor. Anleger können bei den Anteilen, die mit einer Dividendenrendite von knapp acht Prozent locken, weiterhin zugreifen. Der Stoppkurs sollte bei 27,50 Euro belassen werden. 

(Mit Material von dpa-AFX)