Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Shutterstock
02.06.2021 Jochen Kauper

Daimler: „Aufwärtsmodus deutlich verstärkt“

-%
Daimler

Zyklische Autowerte hatten in den letzten Tagen am Aktienmarkt die Nase vorn. Die Risikoneigung der Marktteilnehmer hat wieder zugenommen, sprich, die Nachfrage nach Papieren aus der konjunkturabhängigen Auto-Branche nahm wieder zu. Wie geht es mit der Daimler-Aktie weiter?


Die Hoffnung auf ein Ende der Pandemie und das Wiederhochfahren der Wirtschaft haben in den letzten Tagen vor allem die zyklischen Sektoren angetrieben. Autowerte profitieren darüber hinaus vom Elektrifizierungstrend der Branche. Dämpfend hatte in letzter Zeit die Knappheit an Halbleitern gewirkt, doch gab es auch bei diesem Thema unlängst Signale der Entspannung. So fährt der amerikanische Autobauer General Motors (GM) die Produktion in fünf bisher wegen der Chipknappheit geschlossenen Werken wieder hoch.

Vor allem die Daimler-Aktie hat in den letzten Monaten eine glänzende Performance aufs Parkett gelegt. Zugegeben, Daimler-Chef Ola Källenius hat dem Papier zuletzt auch mit vielen guten News Rückenwind verliehen. Wie zum Beispiel der Abspaltung der Brummi-Sparte oder der Vorstellung des E-Flaggschiffs, dem EQS.

Wie steht es technisch um die Aktie?

„Das Papier hat ihren im März 2020 eingeschlagenen Aufwärtsmodus nicht nur bestätigt, sondern auch noch weiter deutlich verstärkt (siehe Chartbild). Die aktuelle – noch nicht ganz ausgebildete – W-Formation könnte diese Dynamik sogar noch verstärken. Vorausgesetzt: Das Überhandeln der Hürde bei 78,41 Euro. Dieser Test findet nun aktuell statt. Die kurzfristige Volatilitätsbandbreite beträgt 82,60 €uro bis 71,16 Euro. Die meisten markttechnischen Indikatoren (MACD, RSI, Momentum, …) zeigen sich ausgewogen. Die kurzfristige Slow-Stochastik verläuft aktuell im neutralen Bereich. Sie bremst also den W-Test nicht. Der übergeordnete Ichimoku-Indikator signalisiert eine mittelfristige Fortsetzung des aktuellen Aufwärtstrends. Damit könnte das aktuelle „W“ nach einem Test auch durchaus nachhaltig überhandelt werden.“, sagt Charttechnik-Experte Martin Utschneider von Donner & Reuschel.

Daimler (WKN: 710000)

Es sind bereits viele gute News im Kurs eingepreist. Knackt die Daimler-Aktie jedoch aus technischer Sicht den Widerstand bei 78,41 Euro, hat das Papier weiteres Potenzial. Die Aktie ist eine Halteposition.

Mehr interessante Anlage-Ideen gibt es in der aktuellen Börsenpunk-Ausgabe.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Daimler.

Buchtipp: Der letzte Führerscheinneuling

Feierabend. Bei Uber einen selbstfahrenden Tesla bestellt, der mich fünf Minuten später am Büro abholt und nach Hause bringt. Danach verschwindet das Elektroauto lautlos in der Nacht. Klingt nach Zukunft. Ist es auch. Aber sehr nahe Zukunft. Was bedeutet die Kombination aus autonomem Fahren, Elektromobilität und Sharing Economy für Taxifahrer, Lkw-Fahrer, Arbeiter bei VW und BMW oder Betreiber von Parkhäusern? Wie sehen die Städte der Zukunft aus und welche Herausforderungen bringen sie mit sich? Silicon-Valley-Insider Dr. Mario Herger über eine der größten Umwälzungen seit der Dampfmaschine.

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 512
Erscheinungstermin: 12.10.2017
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-538-0