Die 7 besten Aktien-Deals
28.10.2020 Thorsten Küfner

BP nach den Zahlen: Was ist jetzt zu tun?

-%
BP

Der britische Energieriese BP hat gestern seine Zahlen für das dritte Quartal des laufenden Jahres vorgelegt. Dabei konnte das Unternehmen positiv überraschen. Was raten nun die Experten, die bereits in den vergangenen Monaten zuversichtlich für die Dividendenperle (aktuelle Rendite: 7,8 Prozent) gestimmt waren. 

Den ersten Analystenstimmen nach Veröffentlichung der Q3-Zahlen nach zu urteilen, hat sich an der positiven Sicht der meisten Experten wenig geändert. So stuft etwa Bernstein Research die BP-Anteile unverändert "Outperform“ ein. Das Kursziel wurde bei 480 Britischen Pence (umgerechnet 5,28 Euro) belassen, woraus sich nach Meinung des US-Analysehauses Aufwärtspotenzial von mehr als 100 Prozent errechnet. Analyst Oswald Clint lobte, dass der Konzern bereits das 15. Quartal in Serie positiv überrascht habe. Das operative Ergebnis (Ebit) sei doppelt so hoch wie die Konsensschätzung. 

Auch die US-Bank JPMorgan bleibt bei ihrer positiven Einschätzung für die BP-Aktie: Das Anlagevotum lautet nach wie vor "Overweight" (Kursziel: 425 Pence). Nach Ansicht von Analyst Christyan Malek habe der Cash Flow aus der laufenden Geschäftstätigkeit von der Stärke des Konzerns gezeugt. Er lobte zudem, dass die Nettoverschuldung in den kommenden Monaten weiter sinken sollte. 


BP (WKN: 850517)

Die meisten Analysten bleiben für die BP-Aktie nach wie vor positiv gestimmt - dennoch steckt der Kurs in dem hartnäckigen Abwärtstrend fest. Ein Einstieg drängt sich daher aktuell noch nicht auf. Wer die Dividendenperle bereits im Depot hat, sollte den Stoppkurs bei 2,10 Euro beachten.