Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Shutterstock
12.05.2021 Markus Bußler

Blitz-Update: Nasdaq knickt erneut ein - Tesla einer der größten Verlierer

-%
Nasdaq 100

Die US-Börsen knicken heute erneut ein. Einmal mehr lastet der Druck vor allem auf den Technologieaktien. Der Grund dieses Mal: Die wichtigen Inflationsdaten zeigen einen höher als erwarteten Preisdruck zeigten. Der Dow Jones fällt aktuell um 460 Punkte, nachdem er am Dienstag seinen schlechtesten Tag seit Februar erlebt hatte. Der S&P 500 verliert 1,5 Prozent, während der technologielastige Nasdaq Composite um 2,3 Prozent abrutschte.

Die Verkäufe verstärkten sich, nachdem der S&P 500 unter das Tief vom Dienstag gefallen war, ein Niveau, das Händler aufgrund des Intraday-Rebounds vor einem Tag genau beobachteten. Die Inflation beschleunigte sich im letzten Monat mit dem schnellsten Tempo seit 2008, als der Verbraucherpreisindex um 4,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr anstieg, verglichen mit der Analysten-Schätzung für einen Anstieg um 3,6 Prozent. Der monatliche Anstieg lag bei 0,8 Prozent gegenüber den erwarteten 0,2 Prozent. Ohne Berücksichtigung der volatilen Lebensmittel- und Energiepreise stieg der Kern-Verbraucherpreisindex im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3 Prozent und auf Monatsbasis um 0,9 Prozent. Die entsprechenden Schätzungen lagen bei 2,3 und 0,3 Prozent.

Die Anleger haben Angst vor einem Anziehen der Inflation, da dies die Margen drücken und die Unternehmensgewinne erodieren könnte. Sollte der Preisdruck über einen längeren Zeitraum zu hoch sein, wäre die Federal Reserve gezwungen, die Geldpolitik zu straffen. „Es gibt Leute, die denken, dass die Fed nicht nur hinter der Kurve ist, sondern dass sie vielleicht den Punkt verpasst und wenn sie anfängt aufzuholen, ist es zu spät“, sagte Wall Street-Veteran Art Cashin am Mittwoch in CNBCs "Squawk on the Street".

Tech-Aktien, die in dieser Woche und in diesem Monat unter Druck standen, führten den Rückgang am Mittwoch erneut an, da die Anleiherenditen sprunghaft anstiegen. Die Aktien von Alphabet, Microsoft, Facebook, Amazon und Apple fallen alle um mehr als zwei Prozent, während die Aktien der Chip-Hersteller Nvidia und AMD ebenfalls niedriger waren. Tesla rutschte um etwa drei Prozent ab.

Die Stärke von Bankaktien und Energieaktien, die in einem inflationären Umfeld gut abschneiden könnten, unterstützte den breiteren Markt. JPMorgan steigt um ein Prozent, während Occidental Petroleum um 6,5 Prozent kletterte. Chevron wird ebenfalls zwei Prozent höher gehandelt.

Nasdaq 100 (ISIN: DE000DB2KFB5)