100 Prozent und mehr mit diesen Aktien
23.11.2020 Emil Jusifov

SAP: Großaktionär BlackRock stockt auf

-%
SAP

Nach dem auf die Quartalszahlen zurückzuführenden Crash ist die SAP-Aktie deutlich zurückgekommen. Diese Tatsache nutzen jetzt viele Großinvestoren aus, um das Papier des größten europäischen Softwarekonzerns auf stark reduziertem Niveau einzukaufen.

Wie heute bekannt wurde, hat der größte institutionelle Großaktionär BlackRock heute bei SAP leicht aufgestockt. Insgesamt hat BlackRock seine Position um 0,01 Prozent erhöht. Damit besitzt Blackrock 5,01 Prozent der SAP-Anteile.

BalckRock ist der Großaktionär, der bei SAP nach dem Crash zugekauft hatte. Zuvor hat bereits der SAP-Gründer Hasso Plattner seine SAP-Position um rund 300 Millionen Euro aufgestockt und damit für ein positives Zeichen bei den Investoren gesorgt.

Aktuell ist Hasso Plattner mit einem Anteil von 6 Prozent der größte SAP-Aktionär, gefolgt von seinem Gründungskollegen Dietmar Hopp (5,04 Prozent), BlackRock (5,01 Prozent) und der Vanguard Group (3,24 Prozent).
SAP (WKN: 716460)

Die SAP-Aktie konsolidiert aktuell rund um die wichtige 100-Euro-Marke. Gelingt der nachhaltige Ausbruch über diesen psychologisch wichtigen Widerstand, dann wäre der Weg für die weitere Erholungs-Rallye frei. Investierte lassen unverändert ihre Gewinne laufen. Neueinsteiger greifen zu.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:
Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: SAP.