Mehr Insights, mehr Chancen – mit DER AKTIONÄR Plus
Foto: Shutterstock
13.12.2021 Emil Jusifov

Play Magnus: Carlsen verteidigt WM-Titel - kann die Aktie davon profitieren?

-%
Play Magnus

Die Aktie der Play Magnus Group hat in den vergangenen Tagen ihre Korrektur ausgeweitet und notiert derzeit in der Nähe ihres Jahrestiefs. Grund dürfte die Schwäche des Gesamtmarktes sein, die viele Wachstumswerte in die Tiefe gerissen hat. Gerade bei Play Magnus können Anleger jedoch etwas optimistischer in die Zukunft blicken.

Magnus Carlsen, Gründer von Play Magnus Group, hat am vergangenen Freitag seinen Titel verteidigt und ist zum fünften Mal Schachweltmeister geworden. Diese Nachricht ist für die operative Entwicklung des jungen norwegischen Start-ups gar nicht hoch genug einzuschätzen.

Carlsen ist nicht nur Hauptaktionär der Group, sondern erfüllt als Markenbotschafter auch eine wichtige Funktion innerhalb des Unternehmens. Gerade, was das Thema Sponsorings anbetrifft, ist Carlsen für Play Magnus von unschätzbarem Wert.

So haben die Norweger im Oktober Mastercard als Partner für Meltwater Champions Chess Tour gewonnen, weil Carlsen sich bereit erklärt hat, zusammen mit anderen Spitzensportlern wie Lionel Messi, Naomi Osaka, Crystal Dunn und Dan Carter als Markenbotschafter des Finanzdienstleisters in Erscheinung zu treten.

Erst am Samstag wurde eine weitere Partnerschaft mit dem Blockchain-Unternehmen Concordium geschlossen. Hier lesen Sie mehr dazu. Weitere lukrative Partnerschaften dürften folgen.

Play Magnus (WKN: A2QDZX)

Die Schachweltmeisterschaft war gleich in doppelter Hinsicht wichtig für Play Magnus. Zum einen weil das Zugpferd der Firma Magnus Carlsen dort zur Titelverteidigung antrat und seinen Weltmeistertitel erfolgreich verteidigen konnte. Zum anderen weil die Norweger das Event weltweit übertragen haben, was sich positiv auf den Einnahmen im vierten Quartal auswirken dürfte.

Last but not least dürfte Play Magnus im Zuge der Weltmeisterschaft seine Bekanntschaft weltweit gesteigert und neben der Partnerschaft mit Concordium auch neue Nutzer gewonnen haben.

Nun liegt es an den Investoren diese positive operative Entwicklung von Play Magnus zu honorieren.

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Play Magnus.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Play Magnus - €