Mega‑Boom‑Aktien: Früh dran sein, Chancen nutzen!
13.12.2019 Benedikt Kaufmann

Einigung im Handelsstreit: Infineon, Siltronic & Co sind die großen Profiteure

-%
Infineon Technologies

Die Unterzeichnung eines Phase-1-Abkommens könnte für Anleger von Infineon, Siltronic, Aixtron oder Dialog Semiconductor ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk werden.

US-Präsident Donald Trump hat laut Bloomberg eine Einigung im US-chinesischen Handelsstreit unterzeichnet. Somit könnte die am 15. Dezember fällige neue Welle von US-Zöllen auf chinesische Waren im Wert von rund 160 Milliarden US-Dollar vermieden werden.

China habe im Rahmen des Abkommens zugesichert, mehr US-Agrargüter zu kaufen, berichtet Bloomberg weiter. Die juristischen Dokumente seien noch nicht fertiggestellt, auch wenn die Einigung bestünde.

Die Aussicht auf einen Zolldeal zwischen den USA und China hat am Freitag insbesondere die Aktien des Halbleitersektors angetrieben. Die Papiere der Chipkonzerne Infineon und STMicro stiegen im um 2,2 Prozent beziehungsweise um 2,3 Prozent. Für die Anteilsscheine des Wafer-Herstellers Siltronic ging es um 3,9 Prozent nach oben. Apple-Zulieferer Dialog Semiconductor legte 1,2 Prozent zu. Die Aktien der Chipindustrieausrüster ASML und Aixtron gewannen 2,3 Prozent beziehungsweise 2,4 Prozent.

Infineon Technologies (WKN: 623100)

Sollte US-Präsident Donald Trump wie von Medien berichtet das Phase-1-Abkommen mit China tatsächlich unterzeichnen, wären Halbleiter-Unternehmen große Profiteure, erklärte Analyst Janardan Menon vom Investmenthaus Liberum. Die Zuversicht mit Blick auf die Lieferketten würde zunehmen und die Nachfrage aus China könnte steigen.

Angesichts dieser positiven Nachrichtenlage kann DER AKTIONÄR bei seinen Chip-Empfehlungen aktuell nur eines empfehlen: Gewinne laufen lassen.

Mit Material von dpaAFX.