9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
02.09.2021 Nikolas Kessler

Ethereum: Ausbruch bestätigt – Allzeithoch im Fokus

-%
Ethereum

Während der Bitcoin aktuell mit der psychologisch und charttechnisch wichtigen 50.000-Dollar-Marke ringt, ist Ethereum schon einen Schritt weiter: Der Sprung über den Widerstand bei 3.500 Dollar wird heute durch kräftige Anschlussgewinne bestätigt.

Nach dem jüngsten Ausbruch über wichtige Hürden ist der Ether-Kurs in der Nacht auf Donnerstag kurzzeitig bis auf 3.837 Dollar nach oben geschossen und hat damit den höchsten Stand seit Ende Mai markiert. Am Vormittag notiert er noch 5,3 Prozent höher bei rund 3.750 Dollar.

Im Gegensatz zum Bitcoin, der aktuell noch mit dem Schlüsselwiderstand zwischen 50.000 und 51.000 Dollar zu kämpfen hat, ist der Weg zum Allzeithoch von Mitte Mai bei 4.362,35 Dollar für Ethereum aus technischer Sicht nun frei. Auf dem aktuellen Niveau trennen den Kurs nur noch gute 15 Prozent vom damaligen Hoch.

Zu verdanken ist das dem noch positiveren Momentum, das sich auch in der Wochenperformance widerspiegelt: Während der Bitcoin in den vergangenen sieben Tagen rund sechs Prozent zulegen konnte, ist Ethereum um satte 20 Prozent gestiegen.

Stimmung und Chartbild bei Ethereum präsentieren sich bullish, was für eine Fortsetzung der aktuellen Aufwärtsbewegung spricht und auf neue Höchststände hoffen lässt. Neben dem Bitcoin wertet DER AKTIONÄR auch die Nummer 2 nach Market Cap als Basisinvestment für Krypto-Investoren.

DER AKTIONÄR setzt im AKTIONÄR-Depot selbst auf Bitcoin und Ethereum – ganz einfach mit WKN und ohne Anmeldung bei einer Kryptobörse. Wie das funktioniert, lesen Sie in der neuen Ausgabe (36/21).

Direkt zum E-Paper

Hinweis auf Interessenskollision:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin, Ethereum.

Autor Nikolas Kessler ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin. 

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.