100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Getty Images
17.05.2021 Lars Friedrich

Coinbase-Aktie schwach, Abspaltung bei AT&T, Tesla unter Druck – der Tag an der Wall Street

-%
Coinbase

An der Wall Street haben am Montag die Skeptiker die Oberhand zurückgewonnen. Nachdem den US-Börsen am Freitag noch ein versöhnlicher Abschluss einer turbulenten Woche gelungen war, verzeichneten die wichtigsten Aktienindizes nun wieder Verluste. Sorgen bereitete den Anlegern unter anderem der Anstieg von Covid-19-Fällen in einigen Teilen der Welt.

In Singapur und Taiwan wurden die Corona-Regeln wieder verschärft. Hinzu kamen enttäuschende Einzelhandelsdaten aus China, zudem sehen die Anleger weiterhin in einer zu stark steigenden Inflation ein Risiko für die Wirtschaft.

Der Dow Jones Industrial gab um 0,16 Prozent auf 34.327,79 Punkte nach. Der S&P 500 fiel um 0,25 Prozent auf 4.163,29 Zähler. Der Nasdaq 100 büßte 0,60 Prozent auf 13.312,91 Punkte ein.

In der Medienbranche kommt es zu einem Megadeal: Das Hollywood-Studio Warner Bros. sowie TV-Sender wie HBO und CNN kommen unter ein Dach mit Kanälen wie Eurosport, um besser mit den Streaming-Schwergewichten Netflix und Walt Disney konkurrieren zu können. Der Telekommunikations-Riese AT&T spaltet dafür seine Sparte WarnerMedia ab und legt sie mit dem TV-Konzern Discovery zusammen.

Am Aktienmarkt löste der Deal zwischenzeitlich deutliche Kursreaktionen aus. So war der Kurs von Discovery im S&P 500 zunächst um mehr als 21 Prozent in die Höhe geschnellt, bevor die Gewinne auf rund 3 Prozent zusammenschmolzen. AT&T rutschte gar ins Minus und verlor am Ende fast 3 Prozent. Disney büßte rund 2 Prozent ein und die Aktien von Netflix gingen fast 1 Prozent tiefer aus dem Handel.

Die Reiseanbieter-Aktie Trip.com profitierte hingegen von einer Kaufempfehlung durch Morgan Stanley. Die Kurszielerhöhung von 40 auf 50 Dollar impliziert rund ein Drittel Aufwärtspotenzial.

Die inzwischen wieder deutlich eingetrübte Krypto-Party hat in den letzten Wochen auch Spuren bei Coinbase hinterlassen. Die Mitte April noch furios an der Börse gestarteten Anteilscheine der Handelsplattform für digitale Währungen fielen um rund vier Prozent auf 248,24 US-Dollar und schlossen so erstmals unter dem Referenzpreis von 250,00 Dollar.

Die Aktie von Coinbase leidet derzeit unter den jüngsten Kursverlusten vieler Kryptowährungen.

Die jüngsten Turbulenzen rund um den Bitcoin drückten auch die Aktien von Tesla wieder ins Minus. Zudem wurde bekannt, dass Investment-Star Michael Burry eine halbe Milliarde Dollar auf einen Kurseinbruch bei Tesla gesetzt hat.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Wie man Unternehmenszahlen liest

Alle Investment-Giganten der Gegenwart wurden von ihm inspiriert: In Benjamin Grahams jetzt auf Basis der Erstausgabe von 1937 neu aufgelegtem Kultklassiker vermittelt er komprimiert und leicht verständlich das Rüstzeug für eine faktenbasierte und werteorientierte Unternehmensanalyse. Die richtigen Schlüsse aus Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnung, Finanz- und Ertragslage eines Unternehmens ziehen? Graham zeigt, wie es geht. Mit einfachen Tests lernt der Leser, die finanzielle Situation eines Unternehmens zu beurteilen. Für den notwendigen Durchblick im Dschungel der finanzmathematischen Begriffe sorgen das umfangreiche Glossar und anschauliche Rechenbeispiele.

Autoren: Graham, Benjamin
Seitenanzahl: 176
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-679-0