Investieren wie Peter Lynch - So geht's
09.02.2021 Markus Hechler

Erdöl-Future: Wetten auf die nächste Hausse

-%
Oil WTI

Der Öl-Preis steigt und steigt. Seit dem Negativ-Debakel im April des letzten Jahres ist der Kurs des Erdöl-Futures WTI auf über 57,50 Dollar gestiegen. Die "grüne Welle" und die Pandemie haben dazu geführt, dass große Unternehmen ihre Produktion verringert haben und das könnte laut Experten zu einer massiven Verknappung des Angebots führen und den Preis auf ein Mehrjahreshoch treiben.

Erstens kommt es anders...

...zweitens als man denkt. Waren es im vergangenen Jahr die Hedge-Fonds die auf fallende Kurse im Crude Oil gesetzt haben, ist es genau diese Anleger-Gruppe die nun auf steigende Kurse setzt. Der Ölmarkt gehört ja bekanntlich zu den schnelllebigsten Rohstoff-Märkten und so dürfte es kaum überraschen, dass die Negativ-Argumente des letzten Jahres nun hergenommen werden um den Kursanstieg zu erklären. Führte die Pandemie ursprünglich zu einem Nachfrage-Einbruch, so führt sie nun zu Angebots-Engpässen und damit steigenden Preisen. Diese Situation könnte sich bei einer Erholung der Weltwirtschaft aufgrund der Eindämmung der Pandemie verschärfen. Allgemein wird erwartet, dass der Impfstoff bis zum Sommer weit verbreitet sein wird und damit auch die Reiselust der Menschen wieder steigen wird. Die energie-intensive Reisebranche war eine der am stärksten getroffenen Branchen. Auch das sollte dem Ölpreis helfen.

WTI-Crude-Oil-Future auf Tagesbasis
GenesisFT

Steigende Preise - steigende Produktion - normalerweise...

...wäre das die "richtige" Reaktion des Marktes. Aber der Wechsel von umweltorientierten Investoren und das Zögern anderer Kreditgeber macht es den Firmen schwer schnell auf die veränderten Marktbedingungen zu reagieren. Das sind die Zutaten aus denen Bullenmärkte gemacht werden. HAUSSE rufen einige Hedge-Fonds bereits. Eines ist sicher: sollte sich die Entwicklung fortsetzen, wäre das auch positiv für die Ölfirmen und ein "Comeback" ist auch hier nicht ausgeschlossen.

Commitments-of-Traders-Daten zeigen die Long-Positionen der Investoren
GenesisFT

Gefahr durch Mutationen

Den einzigen Dämpfer könnte diese Dynamik durch die kürzlich aufgetretenen Corona-Mutationen erhalten. Bereits im Januar hat die Internationale Energie Agentur davor gewarnt, dass ein Anstieg neuer und unbekannter Fälle zu einer Verlamgsamung der wirtschaftlichen Erholung führen könnte. Die Hedge-Fonds hat das jedenfalls nicht beunruhigt.

Oft gestellte Fragen zum ALGOreport

In diesem Buch finden Sie Tipps und Tricks für Beginner und Fortgeschrittene Rohstoff-Trader