Börsen-Achterbahn: Jetzt richtig handeln
Foto: Shutterstock
21.04.2021 Markus Hechler

Erdgas-Future: Still und leise nach oben

-%
Morgan Stanley Knock-Out Henry Hub Erdgas Future 06/2021 (NYMEX) USD

Seit dem Tief bei 2,453 Dollar, am 6. April, ist der Erdgas-Future um fast 13 Prozent auf 2,759 Dollar gestiegen. Trotz der Unterstützung bei der Erschließung erneuerbarer Energien ist die Förderung von Öl und Gas weltweit immer noch ein wichtiger Bestandteil der Energie-Gewinnung. Weniger die Fragen nach Wirtschaftlichkeit und Umsetzung stehen im Vordergrund als die Tatsache, dass politische Macht-Strukturen die „alten“ Industrien weiterhin unterstützen.

Steigende Energie-Preise trotz geplanter Energiewende

In vielen, vor allem reicheren, Ländern steigt die Bereitschaft die Subventionen für erneuerbare Energien zu erhöhen. Besonders erwähnenswert sind hier der „Green Deal“ der Europäischen Union wie auch die großzügigen Förderungen der neuen US-Administration. Allerdings bedarf es zusätzlich zur politischen Unterstützung auch der Akzeptanz der Privaten Wirtschaft. In den (ärmeren) asiatischen Volkswirtschaften wird immer noch massiv in die Erzeugung fossiler Brennstoffe investiert. Der Markt geht davon aus, dass die Nachfrage nach Öl in diesen Regionen um bis zu 25 Prozent bis in das Jahr 2040 weiter steigen könnte. Selbst in der Volksrepublik China, einem Vorreiter bei der Erschließung erneuerbarer Energiequellen, wird auch weiterhin in Kohlekraftwerke investiert. Der steigende Energiebedarf ist in erster Linie auf das Wachsen der Weltbevölkerung zurückzuführen, deren Anstieg von den Schwellenländern angetrieben wird. Es wird also noch eine Weile dauern bis die „Grüne Welle“ auch in diesen Ländern ankommt und akzeptiert wird.

GenesisFT
Erdgas Future "tickelt" nach oben

US-Erdgas-Future mit Plus 13 Prozent in wenigen Tagen

Interessant zu beobachten ist, dass der Kursanstieg im Erdgas-Future von einem Aufbau von Long-Positionen der Produzenten begleitet wird. Das ist eher unüblich, da Produzenten steigende Preise häufig zum Verkauf von Beständen auf Termin nutzen. Diese Entwicklung hat im Oktober 2020 eingesetzt, die Dynamik der Käufe hat seit Anfang April wieder zugenommen. Aktuell halten die Produzenten ein Long-Position von +30.990 Kontrakten.

Technisch gesehen befindet sich der Erdgas-Future wieder in einem kurzfristigen Aufwärtstrend. Widerstand bildet sich im Bereich um die 2,80 Dollar. Trader können Rücksetzer zu einem Einstieg nutzen.

Sie wollen vom Rohstoff-Boom profitieren? Dann ist der ALGOreport genau das Richtige: Wir beschäftigen uns täglich mit den Rohstoff- und Währungsmärken weltweit. In unserem Börsenbrief ALGOreport , der alle zwei Wochen erscheint, analysieren wir die "Storyline", die Commitments-of-Traders-Daten, die Saisonalität aber auch Wetterbedingungen wo es uns notwendig erscheint und identifizieren nach genau festgelegten Kriterien lukrative Trading-Setups. Ausschlaggebend für einen Trade ist immer das von uns entwickelte ALGO-GT Signal.

Foto: Börsenmedien AG

Oft gestellte Fragen zum ALGOreport

Foto: Shutterstock
In diesem Buch finden Sie Tipps und Tricks für Beginner und Fortgeschrittene Rohstoff-Trader