Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Shutterstock
19.05.2021 Marion Schlegel

DAX geht nach Rekordhoch die Luft aus, schwache Vorgaben aus den USA und Japan – das ist heute wichtig

-%
DAX

Am deutschen Aktienmarkt zeichnet sich am Mittwoch nach dem Rekord am Vortag ein Rücksetzer ab. Gut zwei Stunden vor dem Auftakt taxiert der Broker IG den Leitindex DAX 0,8 Prozent tiefer auf 15.257 Punkte. Am Dienstag war er bis auf gut 15.538 Punkte gestiegen, hatte dann aber schon früh den Schwung verloren.

DAX (WKN: 846900)

Keine gute Vorlage liefern am Mittwoch die internationalen Börsen: In den USA waren die Indizes im Späthandel tiefer ins Minus abgerutscht und dem folgte in Asien vor allem die schwache Tokio-Börse. Das zentrale Thema bleibt die Debatte über Inflation und Zinsen – mittlerweile gepaart mit einer Dollar-Schwäche. Dabei werden mehr und mehr die Auswirkungen des starken Euro auf die Unternehmen hinterfragt.

Der US-Leitindex Dow Jones fiel um 0,8 Prozent auf 34.060,66 Punkte. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,9 Prozent auf 4-127,83 Zähler nach unten. Der technologielastige Nasdaq 100 büßte anfängliche Gewinne ein und verlor am Ende 0,7 Prozent auf 13.217,68 Punkte.

Die Sorge vor einer zu stark anziehenden Inflation, die die Konjunkturerholung bremsen könnte, hat am Mittwoch auf die Stimmung der Anleger an den Börsen Asiens gedrückt. In Tokio fiel der Leitindex Nikkei 225 zuletzt um 1,8 Prozent. Der CSI-300-Index mit den 300 größten Unternehmen an Chinas Festlandsbörsen büßte zuletzt 0,1 Prozent ein. Die Börsen in Hongkong und Südkorea blieben zur Wochenmitte wegen Feiertagen geschlossen.

Nikkei 225 (ISIN: DE000DB2KFD1)

Auf der Terminseite stehen am heutigen Mittwoch ein paar Quartalszahlen auf dem Programm. Es berichten unter anderem Corestate Capital, Auto1 und am Abend Cisco Systems. Zudem findet eine ganze Reihe von Hauptversammlungen statt. Konjunkturseitig gibt es am Nachmittag in den USA den EIA-Ölbericht der Woche.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0