11.05.2020 Marion Schlegel

DAX: Erneut fester erwartet – gelingt die nachhaltige Rückeroberung der 11.000-Punkte-Marke?

-%
DAX

Nach der letztlich kaum veränderten Vorwoche steht in der DAX-Erholung am Montag nun ein neuerlicher Test der Marke von 11.000 Punkten an. Rund zwei Stunden vor dem Start des Xetra-Handels taxierte der Broker IG den deutschen Leitindex knapp ein Prozent höher auf 11.011 Punkte. Vor zwei Wochen war dieser Test trotz des bisherigen Erholungshochs nach dem Corona-Crash von gut 11.235 Punkten noch nicht nachhaltig gelungen.

DAX (WKN: 846900)

Die Rezessionswarnung der EZB hatte den DAX damals wieder in die Knie gezwungen. Die Vorzeichen stehen angesichts der weiteren Normalisierung in der Corona-Krise nun allerdings recht gut: Bereits an der Wall Street am Freitag und am Morgen in Asien blieben die Anleger risikofreudig. Die Märkte legten zu.

Davon abgesehen profitierten die Aktienmärkte weiterhin von der beispiellosen Liquiditätsschwemme der Notenbanken, rief der Baader-Bank-Chefanalyst Robert Halver in Erinnerung. "Wegen der weltweit verheerenden Konjunkturdaten werden immer mehr Lockerungsmaßnahmen ergriffen. Das ist Kraftfutter für die Aktienmärkte."

Im Fokus der DAX-Anleger bleiben zum Wochenstart sicher Wirecard-Papiere. Der Zahlungsabwickler reagiert mit einem Vorstandsumbau auf die nicht abreißende Kritik an der Art und Weise der Geschäftsführung. Von Interesse ist zudem der Kurs der Kryptowährung Bitcoin nach heftigen Schwankungen am Wochenende.

In der laufenden Woche stehen sowohl von Konjunktur- als auch von Unternehmensseite wieder einige wichtige Termine auf dem Programm. Helaba-Exprtin Windt dazu: "Aus den USA stehen mit der Industrieproduktion und den Einzelhandelsumsätzen harte Daten für den Stillstandmonat April an." Im Euroraum und in Deutschland sei der erwartete Rückgang des Bruttoinlandprodukts im ersten Quartal lediglich die Vorhut für das, was da noch komme. Veröffentlicht werden all diese Konjunkturnachrichten am Freitag.

Daneben geht die Berichtsaison der Unternehmen in eine neue Runde. Besonders dicht gepackt ist die Agenda am Dienstag und Mittwoch sowie am Donnerstag. Dann öffnen mit der Deutschen Telekom, dem Spezialchemie- und Pharmakonzern Merck, dem Versorger RWE und dem Zahlungsdienstleister Wirecard gleich vier Unternehmen aus dem DAX ihre Bücher.

Auf www.deraktionaer.de können Sie alle wichtigen Entwicklungen mitverfolgen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0