Ergreifen Sie jetzt Ihre Millionenchance
Foto: Shutterstock
29.09.2021 Marion Schlegel

Lithium-Aktien im Fokus: Übernahme bei Millennial Lithium, Standard Lithium vor neuem Allzeithoch

-%
Best of Lithium Index

Lithium ist nach wie vor eines der Top-Themen an der Börse. Der Rohstoff, der unter anderem für Akkus für Elektroautos benötigt wird, ist elementarer Bestandteil der Energiewende. Der Kampf um den Rohstoff ist dementsprechend in vollem Gange. Nun wird der chinesische Batteriehersteller CATL die kanadische Millennial Lithium übernehmen.

Wie zuletzt bekannt wurde, zahlt CATL 376,8 Millionen Kanadische Dollar oder 3,85 Kanadische Dollar je Aktie. Das Unternehmen hat sich damit im Bieterwettstreit mit Ganfeng Lithium durchgesetzt. Ganfeng hatte im Juli 3,60 Dollar je Aktie geboten, hat sich vor Kurzem aber aus dem Wettsteit zurückgezogen.

Millennial Lithium (WKN: A2AMUE)

CATL beliefert unter anderem Tesla und Volkswagen mit Lithium für Batterien, die bei E-Autos zum Einsatz kommen. Durch die Übernahme von Millennial Lithium sichert sich CATL langfristigen Zugang zum heiß begehrten Rohstoff.

Die Aktie von Millennial Lithium konnte davon allerdings nicht profitieren, sie war bereits im Vorfeld in die Region des Übernahmeangebots gestiegen. Weiter nach oben ging es aber bei einem anderen kanadischen Lithiumwert: bei Standard Lithium. Das Papier gewann am Dienstag im Handel an der kanadischen Heimatbörse knapp sieben Prozent auf 11,07 Kanadische Dollar. Damit fehlt nur noch ein Wimpernschlag bis zu einem neuen Allzeithoch. Die alte Rekordmarke wurde im August dieses Jahres bei 11,35 Kanadischen Dollar markiert.

Standard Lithium (WKN: A2DJQP)

Sehr stark präsentiert sich mit Vulvan Energy auch ein australischer Lithiumwert, der groß in Deutschland engagiert ist. DER AKTIONÄR hat den Wert bereits im Januar dieses Jahres im Aktienreport „Mega-Chance Lithium: 144-Prozent-Chance mit diesem Geheimtipp“ bei 2,46 Euro zum Kauf empfohlen. Damit hat sich die Aktie mittlerweile mehr als verdreifacht. Die Erfolgsstory geht aber weiter. Zuletzt konnte das Unternehmen im Pilotbetrieb sein erstes Lithiumhydroxid-Monohydrat unter Verwendung von geothermischer Energie herstellen. Außerdem hat sich Vulcan Energy einen Produktionsstandort im Chemiepark Höchst gesichert.

VULCAN ENERGY RESOURCES LTD. REGISTERED SHARES O.N. (WKN: A2PV3A)

Die Aktien von Standard Lihtium und Vulcan Energy bleiben weiterhin hochinteressant. Sie befinden sich auch Best of Lithium Index des AKTIONÄR. Mit dem Index-Zertifikat DA0AAS kann man den Index annähernd 1:1 nachbilden. Weitere Informationen inklusive der aktuellen Zusammensetzung zum Best of Lithium Index finden Sie hier.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: 

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen.
Foto: Börsenmedien AG