23.09.2015 Nikolas Kessler

DAX und Dow Jones im Abwärtssog: Wie weit geht's noch runter?

-%
TecDAX
Trendthema

Martin Weiß, stellvertretender Chefredakteur des Anlegermagazins DER AKTIONÄR blickt in seiner Analyse auf das heutige Marktgeschehen. Im Sog von Konjunktursorgen und schwachen Vorgaben aus Übersee wird der DAX kurz vor Handelsbeginn 0,4 Prozent schwächer bei 9.537 Punkten erwartet. Der deutsche Leitindex entfernt sich damit immer weiter von der psychologisch wichtigen 10.000-Punkte-Marke.

 

Im Fokus stehen neben dem Goldpreis die Aktien von Apple, Daimler, Dialog Semiconductor, RWE und Volkswagen. Infolge des Abgasskandals ist die VW-Aktie am Dienstag zwischenzeitlich erneut um 20 Prozent eingebrochen. Auch am Mittwoch starten die Papiere des Autobauers als DAX-Schlusslicht in den Handel.

(Mit Material von dpa-AFX)