05.03.2015 Maximilian Steppan

DAX unbewegt: Apple, Solaraktien, Daimler, Deutsche Bank, Volkswagen und Klöckner & Co im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Der DAX dürfte am Donnerstag vor der Bekanntgabe von Details zum bald anlaufenden Wertpapier-Kaufprogramm ("Quantitative Lockerung") der Europäischen Zentralbank (EZB) mit einem kleinen Gewinn starten. Eine Viertelstunde vor Handelsstart notiert der deutsche Leitindex bei 11.391 Punkten mit 0,04 Prozent im Plus. Schon am Vortag hatte der Dax nach einem Rückschlag wieder den Weg nach oben eingeschlagen.

Die wichtigsten US-Aktienindizes haben sich zur Wochenmitte weiter von ihren Rekordlevels entfernt. Neue Argumente für Gewinnmitnahmen boten aktuelle Daten vom Arbeitsmarkt. Im Februar fiel der Stellenzuwachs in der Privatwirtschaft weniger stark aus als erwartet. Allerdings wurden mittlerweile den sechsten Monat in Folge mehr als 200.000 Stellen geschaffen, so dass die Lage insgesamt robust bleibt. Die Stimmung im US-Dienstleistungssektor hellte sich sogar überraschend weiter auf. Der Konjunkturbericht der US-Notenbank ("Beige Book") gab indes kaum Impulse. Der Dow Jones Industrial verlor am Mittwoch letztlich 0,58 Prozent auf 18.097 Punkte.

Die Ölpreise sind am Donnerstag etwas gestiegen. Am Morgen kostete ein Barrel (etwa 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April 60,58 US-Dollar und damit 3 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 22 Cent auf 51,75 Dollar. Bereits an den vorangegangen beiden Handelstagen waren die Ölpreise leicht gestiegen. In den USA gibt es Anzeichen, die auf eine Abschwächung des Produktionswachstums hindeuten. Zudem gehen Beobachter von einer sich langsam wieder belebenden Nachfrage nach dem Rohstoff aus.

Apple: Angriff auf Netflix mit neuem Videodienst?

Der US-Bezahlsender HBO will einer der International Business Times zufolge seinen neuen Internet-Videodienst zusammen mit Apple auf den Markt bringen. Die Zeitung beruft sich auf „gut informierte Kreise“. Sowohl Apple als auch HBO wollten sich zu den Spekulationen nicht äußern. 

JinkoSolar, Trina Solar: Neue IPO-Pläne - Aktien legen zu

JinkoSolar und Trina Solar haben in dieser Woche nicht nur ihre Zahlen vom vierten Quartal vorgelegt, sondern sich auch zu ihren Spin-off-Plänen geäußert. Beide Unternehmen investieren stark in eigene Solaranlagen und wollen diese Geschäftsbereiche als eigenständige Unternehmen an die Börse bringen. Die Aktienkurse profitierten.

Daimler-Aktie ist nicht zu stoppen!

Zugegeben, am Dienstag mehrten sich die Anzeichen, dass die Daimler-Aktie nach dem starken Aufwärtstrend endlich eine Konsolidierung absolvieren würde. Weit gefehlt. Kaum stand das Papier knapp 2,5 Prozent im Minus bei 85,40 Euro, kamen bereits wieder die Käufer zurück.

Deutsche Bank: Das raten die Experten

Angesichts der neuen Strategie, die Ende des Monats präsentiert werden soll, bleibt die Deutsche Bank natürlich einer der spannendsten DAX-Titel. Die Anteile der größten Privatbank Deutschlands sind auch einer der beliebtesten Werte der deutschen Kleinanleger. DER AKTIONÄR zeigt auf, ob auch den Experten die Papiere des Finanzriesen gefallen.

VW-Aktie nimmt Kurs auf die 260-Euro-Marke

In den letzten Tagen überschlagen sich die Analysten förmlich mit ihren Updates für Volkswagen. Zuletzt hat JPMorgan das Kursziel für die Volkswagen-Vorzüge auf 228 Euro festgesetzt. Der Gewinn aus dem vierten Quartal sei besser ausgefallen als von ihm und vom Markt erwartet, so Analyst Jose Asumendi.

Klöckner & Co: Schwarze Zahlen und Dividende - Aktie zieht an

In den vergangenen Tagen musste die Aktie des Stahlhändlers Klöckner & Co deutliche Verluste hinnehmen. Die veröffentlichten Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr kommen bei den Anlegern am Donnerstag allerdings gut an. Grund für die Euphorie: Erstmals seit 2011 will der Konzern eine Dividende zahlen.

(mit Material von dpa-AFX)