11.03.2015 Maximilian Steppan

DAX über 11.700 Punkten: Commerzbank, RWE, Infineon, Bayer, Zalando, Axel Springer, Wacker Chemie, Tencent, Osram, Lufthansa und Airbus im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Zur Halbzeit des Handelstages notiert der deutsche Leitindex bei 11.691 Punkten mit 1,71 Prozent im Plus. Zuvor hat er mit 11.701 Punkten ein neues Rekordhoch markiert. "Trotz inzwischen etwas deutlicherer Schwankungen sei weiter keine größere Risikoscheu erkennbar", sagt Marktstratege Chris Weston vom Broker IG.

Commerzbank-Aktie: Jetzt kommt es drauf an

Charttechniker schauen bei der Commerzbank derzeit ganz genau hin. Der Aktienkurs befindet sich derzeit genau zwischen dem seit April gültigen Abwärtstrend und der wichtigen 200-Tage-Linie. Noch konsolidiert die Aktie – aber wie lange noch?

RWE-Aktie: Schwache Prognose - Enttäuschte Analysten

Schwache Zahlen hatten die RWE-Aktie am Dienstag unter Druck gebracht. Der deutliche Rückgang des nachhaltigen Überschusses und ein enttäuschender Ausblick des Versorgerriesen sorgten bei Anlegern wie Experten für schlechte Stimmung. Inzwischen haben mehrere Analysten ihre Kursziele nach unten korrigiert.

Infineon-Aktie mit Vollgas: Commerzbank und Co erhöhen Kursziel

Die Infineon-Aktie zählt seit Monaten zu den stärksten Werten im DAX. Wie an der Schnur gezogen steigt der Wert von einem Hoch zum nächsten. Nun haben die Experten der Commerzbank und des Analysehauses Independent Research ihre Kursziele angehoben.

Bayer-Aktie nicht zu bremsen: optimistischer Ausblick

Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer bleibt angesichts der Erfolge neuer Produkte und einem milliardenschweren Zukauf zuversichtlich. "Wir sind auch mittelfristig optimistisch", sagte Konzernchef Marijn Dekkers am Mittwoch vor Investoren in Berlin. Für das Gesundheitsgeschäft (Healthcare) stellte er bis 2017 eine kräftige Umsatz- und Margensteigerung in Aussicht.

Aufschrei: Zalando-Aktie bricht massiv ein - was ist da los?

Sechs Monate nach dem Börsengang des Online-Modehändlers Zalando haben sich einige Großaktionäre von Teilen ihrer Aktien getrennt. Insgesamt seien rund 18 Millionen Papiere oder 7,3 Prozent des Grundkapitals bei institutionellen Investoren platziert worden, teilte Zalando am Mittwoch in Berlin mit.

Axel Springer: Insider kaufen - Aktie dennoch zu teuer?

Seit der Veröffentlichung der Zahlen zum Geschäftsjahr 2014 in der vergangenen Woche ist Axel Springer unter Druck geraten. Am Mittwochmorgen zählt der Medientitel erneut zu den schwächsten Werten im MDAX. Für Analysten ist die Aktie inzwischen zu teuer, die Insider sind jedoch vom weiteren Potenzial überzeugt.

Wacker Chemie: Das sagen die Analysten zur Abspaltungsfantasie!

Gestern machten Gerüchte über eine Abspaltung der Halbleitersparte Siltronic von Wacker Chemie die Runde. Diese Spekulation nehmen auch die Analysten zum Anlass, um ihre Kursziele für den MDAX-Titel zu überdenken.

Apple Watch: Wie Alibaba und Tencent davon profitieren

Als Apple-CEO Tim Cook am Montag die mit Spannung erwartete Apple Watch vorstellte, dürfte vor allem Tencent gejubelt haben. Die Nachrichten-App WeChat des chinesischen IT-Riesen ist auf der Smart Watch vorinstalliert. Dadurch dürfte die Zahl der weltweiten Nutzer der App in Zukunft in die Höhe schnellen.

Osram: Finanzvorstand verleiht Aktie Flügel

Die Aktie von Osram Licht kann am Mittwoch deutlich zulegen. Positiv wirkt sich ein Interview von Finanzvorstand Klaus Patzak mit der Nachrichtenagentur Bloomberg aus. Der zweitgrößte Lichtkonzern der Welt will sich demzufolge stärker auf das Dienstleistungs- und Wartungsgeschäft konzentrieren.

Lufthansa: DAX-Aktie mit über 40 Prozent Kurspotenzial?

Wenig Freude haben derzeit Aktionäre der Lufthansa. Nachdem die Aktie Ende letzten Jahres zu einer Erholungsbewegung angesetzt hat, haben mittlerweile wieder die Bären das Ruder übernommen. Bringt eine positive Analystenstudie nun die Trendwende?

Airbus-Aktie Top-Gewinner im MDAX: News heben Aktie auf neues Rekordhoch

Airbus-Aktien haben am Mittwoch nach einem Pressebericht erneut ein Rekordhoch erreicht. Die südkoreanische Zeitung Chosun berichtete, dass der europäische Konzern bevorzugter Partner von Korean Aerospace Industries bei der Entwicklung und Produktion leichter Militär- und Transporthubschrauber sei, hieß es am Markt.

(mit Material von dpa-AFX)