22.10.2015 Nikolas Kessler

DAX tritt vor EZB-Sitzung auf der Stelle: Ebay, Daimler, BMW, Adva Optical, K+S, Commerzbank, Deutsche Post, Tesla, Lufthansa, Infineon und Apple im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt bleiben vor der Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstagnachmittag in Lauerstellung. Der DAX stieg bis zur Mitte des Handelstages um 0,2 Prozent auf 10.252 Punkte. Damit hielt sich das Börsenbarometer über der Marke von 10.200 Punkten, die es zur Wochenmitte erstmals seit einem Monat auf Schlusskursbasis überwunden hatte.

Von der EZB-Sitzung erwarten sich die Börsianer geldpolitische Signale von Mario Draghi und Co. Die Spekulationen über eine mögliche Ausweitunge der Anleihekäufe durch die EZB seien in den vergangenen Wochen weit gediehen, schrieb Analyst Ralf Umlauf von der Hessischen Landesbank. Daher scheine der Markt anfällig, falls die Währungshüter doch eine Politik der ruhigen Hand verfolgten.

Ebay nach der Paypal-Abspaltung: Aktie startet nach überraschend starkem Quartal durch

Ebay hat das erste Quartal nach der Trennung vom Wachstumstreiber Paypal überraschend gut bewältigt. Die Online-Handelsplattform lieferte am Mittwoch nach US-Börsenschluss einen überraschend robusten Finanzbericht und schraubte die Gewinnziele für das laufende Geschäftsjahr nach oben. Das kam bei Anlegern sehr gut an - die Aktie stieg nachbörslich zeitweise um mehr als acht Prozent.

Daimler-Aktie: Super Marge in der Auto-Sparte!

Der Umsatz legte im dritten Quartal auf 37,3 Milliarden Euro zu. Das lag zwar ganz knapp unter den Erwartungen der Analysten (37,5 Milliarden Euro), das EBIT wusste aber zu überzeugen. 3,66 Milliarden Euro gegenüber 2,73 Milliarden Euro im Vorjahr. Beeindruckend liest sich die Marge in der Auto-Sparte: Mit 10,5 Prozent liegt Mercedes mittlerweile weit vor den Konkurrenten BMW und Audi.

BMW-Aktie: Endlich kommt der neue Elektroflitzer

Der Autobauer BMW plant ein größeres Elektroauto. "Wir werden neben dem BMW i3 schon bald ein weiteres elektrisches i-Modell auf den Markt bringen", sagte Konzernchef Harald Krüger der Wochenzeitung "Zeit". Der Wagen solle größer werden als das bislang einzige rein elektrische BMW-Modell i3. Beim i3 soll im kommenden Jahr die Reichweite steigen.

Derivate-Depot-Wert Adva Optical: Aktie bricht trotz Rekordergebnis ein – was nun?

Die Aktien von Adva sind am Donnerstag nach der Veröffentlichung von Quartalszahlen vorbörslich beim Broker Lang & Schwarz (L&S) um 6,7 Prozent gefallen. Zwar habe der Telekomausrüster die Erwartungen beim Umsatz erreicht und bei den Gewinnen übertroffen, kommentierte ein Händler die Resultate des dritten Quartals. Allerdings liege der Ausblick für das Schlussquartal unter den Markterwartungen.

Chart-Check K+S: Startschuss für die Gegenbewegung?

Die Aktie des Düngemittel- und Salzproduzenten K+S konnte im gestrigen Handel trotz eines weiteren negativen Analystenkommentars endlich die Talfahrt vorerst stoppen und wieder etwas zulegen. Dies war auch wirklich wichtig, denn im Falle eines weiteren Kursrückgangs hätte sich das Chartbild beim DAX-Titel stark eingetrübt.

Commerzbank: Die nächsten Kicks für die Aktie?

Die Commerzbank-Tochter Comdirect hat nach einem starken dritten Quartal die Prognose für das Gesamtjahr erhöht. Zudem hat Philip Richards von Société Générale seine Kaufempfehlung für die Commerzbank-Aktie erhöht. Es sieht also nach einem guten Handelstag aus.

Deutsche Post nach Portoerhöhung: Kursziel 36,00 Euro

Die Aktie der Deutschen Post war im gestrigen Handel der mit Abstand stärkste DAX-Titel. Die Papiere des Bonner Logistikriesen verteuerten sich um mehr als vier Prozent. Grund hierfür war die Meldung, wonach das Porto für Standardbriefe 2016 von 62 auf 70 Cent angehoben werden darf, was den Experten von Barclays gefällt.

Musk reagiert: Keine Panik nach schlechtem Tesla-Testbericht

Die Tesla-Aktie verlor in den letzten beiden Tagen deutlich. Der Grund für den Kursrutsch war ein kritisches Testergebnis des US-Verbrauchermagazins Consumer Reports. Darin hatten die Experten die Empfehlung für Teslas Elektroauto Model S zurückgezogen. Eine Umfrage unter 1.400 Tesla-Besitzern habe gezeigt, dass es in den letzten drei Jahren wiederholt Probleme gegeben habe. Die Zuverlässigkeit könne mit der hohen Leistung nicht mithalten, so das Fazit.

Chart-Check Deutsche Lufthansa: Ausbruch oder Absturz - es wird spannend

Im frühen Handel zählt die Aktie der Deutschen Lufthansa am Donnerstag zu den schwächeren Werten im DAX. Auf Sicht der vergangenen sechs Monate bleibt die Kranich-Airline dennoch der Top-Gewinner im DAX. Durch die jüngsten Kursgewinne steht der Titel weiterhin vor einer wichtigen Chartmarke.

Deutsche Wohnen: LEG-Übernahme gescheitert - ist der Weg frei für Vonovia?

Nachdem der Vorstand der Deutschen Wohnen das Übernahmeangebot seitens Vonovia als "unattraktiv und inadäquat" abgewiesen hatte, hat sich das US-Institut ISS auf die Seite des DAX-Konzerns gestellt. Dies hat Deutsche Wohnen-Vorstand zur Absage der für den 28. Oktober geplanten außerordentlichen Hauptversammlung gezwungen.

Daimler-Aktie im Rückwärtsgang: Gute Zahlen, aber die Überraschung fehlt!

Insgesamt habe der Quartalsbericht die Erwartungen zwar erfüllt und beim Ergebnis sogar etwas übertroffen, hieß es am Markt in einer ersten Reaktion nach den Zahlen von Daimler für das dritte Quartal. Nach den starken Verkaufszahlen für September habe der eine oder andere Anleger aber vielleicht auf eine positive Überraschung gehofft, sagte ein Händler.

Infineon: US-Rivale mit Top-Zahlen – Aktie im Rallyemodus

Der Höhenflug der Infineon-Aktie setzt sich fort. Am Donnerstag zählen die Papiere des Chipherstellers erneut zu den stärksten Werten im DAX. Zuletzt hatte das Übernahmefieber in der Branche den Titel angetrieben. Neuen Schwung geben nun die starken Vorgaben eines US-Konkurrenten.

Apple vor neuem Hype – Star-Analyst sieht 55 Prozent Potenzial

Kaum ist das neue iPhone 6s erschienen, werden schon die ersten Gerüchte über das Nachfolgermodell laut. Analyst Gene Munster von Piper Jaffray gab seine Einschätzung für das im nächsten Herbst erwartete iPhone 7 ab und meldete sich zur Apple-Aktie zu Wort.

(Mit Material vom dpa-AFX)