18.06.2014 Stefan Sommer

DAX steigt moderat - Warten auf US-Notenbank: SAP, Softing, Gold, RWE im Fokus

-%
Gold
Trendthema

Der DAX hat am Mittwoch vor der am Abend mit Spannung erwarteten Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed moderat zugelegt. Die Investoren blieben in Wartestellung. Der deutsche Leitindex schloss 0,10 Prozent höher bei 9.930,33 Punkten. Für den MDAX ging es um 0,07 Prozent auf 16.943,68 Punkte nach oben und der TecDAX gewann 0,56 Prozent auf 1320,28 Punkte.

Real-Depot-Wert SAP: Die Rallye kann starten 

Die SAP-Aktie notiert am Mittwoch im Plus. Damit ist dem Wert der Ausbruch über den horizontalen Widerstand bei 56 Euro gelungen. SAP könnte nun zur Rallye ansetzen. Rückenwind kommt zudem von einem positiven Analystenkommentar der Commerzbank.

Wachstumsperle Softing: Kein Ende der Kursrallye in Sicht

Dank der sehr erfolgreichen Expansionspolitik kann Softing die bereits zweistellige EBIT-Marge noch weiter optimieren. Die Aktie sollte daher ihre Kursrallye schon bald dynamisch fortsetzen.

Gold: Die größte Balse? 

Der Konflikt im Irak hat den Goldpreis nur kurzfristig beflügeln können. Mittlerweile ist das Edelmetall wieder in seine Lethargie zurückgefallen. Neue Impulse fehlen. Doch nach Ansicht von Markus Bußler, Redakteur beim Anlegermagazin Der Aktionär, entwickelt sich beim Goldpreis derzeit eine riesige Blase – und zwar auf der Shortseite.

RWE-Aktie übertrumpft E.on: Top-Gewinner nach Mega-Aufstufung

Nach sechs Jahren der "Verkettung unglücklicher Umstände" sind die Experten der spanischen Bank Santander nun wieder optimistischer für die deutschen Versorgerkonzerne. Analyst Oscar Nájar Ríos hob seine Einstufung für RWE in einer Studie vom Mittwoch von "Underweight" auf "Buy" und stockte sein Kursziel von 26,35 Euro auf 35,15 Euro auf. Bei E.on hob er das Ziel von 12,95 auf 15,55 Euro, bleibt allerdings auf "Hold".

(Mit Material von dpa-AFX)