21.10.2014 Stefan Sommer

DAX stabilisiert erwartet: Apple, Leoni, Infineon im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Dem neuerlichen Kursrückgang im DAX zu Wochenbeginn dürften am Dienstag zunächst keine weiteren Verluste folgen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Morgen 0,11 Prozent höher bei 8.727 Punkten. Tags zuvor hatte er 1,50 Prozent seiner Gewinne vom Freitag wieder abgegeben. Entsprechende Unterstützung kommt vor allem aus den USA. Der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial legte seit dem Xetra-Schluss am Vortag 0,11 Prozent zu. In Asien geht es nach dem starken Wochenbeginn am Morgen indes wieder abwärts. Die Wachstumsdaten aus China seien zwar ganz in Ordnung gewesen, hätten das Bild jedoch nicht geändert, so Marktstratege Chris Weston vom Broker IG. Zunächst gelte es in Europa daher vor allem, das recht starke Handelsende an der Wall Street einzupreisen.

Apple: Nachfrage nach iPhone 6 sprengt jede Vorstellung

Der Kultkonzern aus Kalifornien hat mit den Ergebnissen für sein viertes Quartal 2014 die Erwartungen der Anleger locker übertroffen. Die Aktie reagiert am späten Abend trotzdem nur mit moderaten Kursgewinnen.

China: Der Motor stottert – aber …

Der Konjunkturmotor China gerät ins Stottern. Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Erde ist im dritten Quartal 2014 so langsam gewachsen wie seit fünf Jahren nicht mehr, wie das Statistikamt am Dienstag in Peking mitteilte. Zwischen Juli und September 2014 legt die Wirtschaft im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,3 Prozent zu. Analysten hatten ein noch langsameres Wachstum erwartet.

Leoni-Aktie: Super Chance!

Es ist eine hervorragende Comeback-Chance. Nachdem die Leoni-Aktie nach der Reduzierung der Gewinnziele kurzfristig bis auf 37 Euro abtauchte, startete die Gegenbewegung. Mittlerweile ist die Aktie des Autozulieferers auf über 41 Euro geklettert. Damit nicht genug: Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Leoni nach der Senkung des Gewinnausblicks von 68 auf 64 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Analyst Marc-Rene Tonn sieht den Autozulieferer im vierten Quartal im Plan. Die Bewertung der Aktien sei höchst attraktiv.

US-Chiphersteller mit Zahlen – Infineon-Aktie als Profituer

Die Aktien von Infineon könnten am Dienstag von guten Zahlen eines US-Branchenkollegen profitieren. Das Geschäft mit Chips für Technik von Autos und Industriemaschinen bescherte dem Hersteller Texas Instruments im dritten Quartal ein Umsatz- und Gewinnplus.

(Mit Material von dpa-AFX)