10.03.2015 Maximilian Steppan

DAX minimal im Minus: Tesla, Deutsche Bank, Gold, Deutsche Lufthansa, QSC, K+S, E.on und Apple im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Die seit Wochen gute Stimmung unter den Anlegern im DAX hat sich am Dienstag eingetrübt. Vor allem der in die nächste Runde gehende Schuldenstreit mit Athen zog die Laune runter. Die geschäftliche Entwicklung des Essener Versorgers RWE schlug überdies so manchem Anleger auf den Magen.

Bis zur Mittagszeit gab der deutsche Leitindex um 0,66 Prozent auf 11.504 Punkte nach. Allerdings hatte der deutsche Leitindex bislang in einer mehr als acht Wochen dauernden Gewinnserie auch rund 20 Prozent zugelegt. Zeitweilige, auch ausgeprägtere Konsolidierungsbewegungen sollten daher einkalkuliert werden, kommentierte Marktanalyst Gregor Kuhn vom Broker IG.

Tesla-Aktie ist angeschlagen - Schock im wichtigen Absatzmarkt China

Rückschlag für Elon Musk: Der US-Elektropionier Tesla kommt in China einfach nicht in Schwung. Nach nur einem Jahr streicht Tesla das Personal im wichtigsten Automarkt der Welt bereits wieder zusammen. Genauere Zahlen wurden von Tesla-Chef Elon Musk nicht genannt.

Deutsche Bank: Jetzt kommt die Flut

Die Sorge um das gefährlich niedrige Preisniveau und die Entwicklung des Wachstums in der Eurozone haben die Europäische Zentralbank abermals ihre Geldschleusen öffnen lassen. Den Bank-Aktien dürfte das auf die Sprünge helfen.

Gold: Rüsten Sie sich für das Schlimmste

Der Goldpreis steht weiter unter Druck. Die Zinsangst geht um. Wenn die US-Notenbank im Juni beginnt, die Zinsen anzuheben, dann wäre das – nach allgemeiner Lesart – schlecht für den Goldpreis. Anleger sind gut beraten, sich auf das Schlimmste vorzubereiten. Der Goldpreis könnte bis in dreistellige Kursregionen fallen.

Deutsche Lufthansa vor den Zahlen: Das erwartet die Anleger

Die Lufthansa veröffentlicht am Donnerstag die endgültigen Ergebnisse für das abgelaufene Jahr 2014. Im Vorfeld wurden bereits etliche Details von Konzernseite bekannt gegeben. Der Fokus der Anleger dürfte daher insbesondere auf dem Ausblick des Flugkonzerns liegen.

QSC-Aktie: Kursziel 2,50 - Kaufen!

Zahlen und Ausblick konnten die QSC-Aktionäre zuletzt nicht wirklich überzeugen. Doch der laufende Konzernumbau bietet auch Chancen. Nach den letzten Hiobsbotschaften könnte sich der Newsflow wieder verbessern. Beim Bankhaus Lampe erwartet man daher nachhaltig steigende Kurse der TecDAX-Aktie.

Adidas-Aktie mit großem Comeback: Das sagen jetzt Deutsche Bank und Co

Die Aktie des Sportartikelherstellers Adidas ist in den vergangenen Tagen insbesondere nach Bekanntgabe der Zahlen für 2014 deutlich gestiegen. Zuletzt wurde nicht nur das Novemberhoch 2014 bei 67,09 Euro übertroffen, auch die 70-Euro-Hürde wurde direkt genommen. Grund für die jüngste Stärke ist insbesondere der positive Ausblick für das laufende Geschäftsjahr, der bei den Marktteilnehmern gut ankam. Mehr und mehr Analysten haben sich inzwischen zu Wort gemeldet und ihre Einschätzung abgegeben.

K+S-Aktie: Kaufsignal vor den Zahlen - Spekulationen treiben Kurs in die Höhe

K+S setzen ihren Aufwärtstrend nach einem Pressebericht mit einem weiteren Höchststand seit Juni 2013 fortgesetzt. Vor der Vorlage der Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr an diesem Donnerstag (12. März) hat der Düngemittel- und Salzproduzent seine Jahresperformance damit auf fast 30 Prozent ausgebaut.

E.on vor den Zahlen: Wie schlimm ist es wirklich?

RWE hat am Dienstagmorgen Zahlen vorgelegt, am Mittwoch folgt E.on. Das Unternehmen wird voraussichtlich den höchsten Verlust in der Konzerngeschichte bekannt geben müssen. Dem einen oder anderen E.on-Aktionär dürfte deshalb eine schlaflose Nacht bevorstehen.

Apple-Aktie: Absturz nach Dow-Jones-Aufnahme?

Am 18. März ist es endlich so weit. Apple, der wertvollste Konzern der Welt wird endlich in den meist beachteten Index, den Dow Jones, aufgenommen. Aber kommt die Aufnahme nicht zu spät, hat Apple seinen Zenit nicht schon überschritten? Blickt man auf vorangegangene Dow-Aufnahmen aus dem Technologiesektor, ist zumindest Vorsicht angebracht.

(mit Material von dpa-AFX)