++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
04.02.2015 Thorsten Küfner

DAX legt Verschnaufpause ein: Deutsche Bank, Deutsche Telekom, E.on, Gazprom, JinkoSolar und RWE im Fokus

-%
DAX

Nachdem der DAX im gestrigen Handel bereits kurz an der magischen Marke von 11.000 Punkten geschnuppert hat, ging es heute zunächst wieder leicht bergab. Der Leitindex schloss den Handelstag aber am Ende dennoch mit einem Plusvon 0,19 Prozent bei 10.911,32 Punkten ab.

E.on und RWE: Aktien noch deutlich überbewertet

Der DAX befindet sich auf Rekordfahrt, die Papiere von RWE und E.on stehen jedoch weiter unter Druck. Grund für die jüngsten Kursverluste ist ein Entscheid des Europäischen Gerichtshofes (EuGH), wonach die Brennelementesteuer nicht gegen EU-Recht verstößt. Nun hat auch noch das Analysehaus Kepler Cheuvreux noch die negative Einstufung für die beiden Versorgeraktien bestätigt.

Gazprom: Satte 57 Prozent Kurspotenzial

Analyst Kirill Tachennikov hat den jüngsten Entwicklungen an den Börsen Rechnung getragen und sein Kursziel für die Aktie von Gazprom von 6,70 auf 5,40 Dollar verringert. Der laut Ansicht des Experten von BCS Financial Services faire Wert der Papiere liegt damit aber immer noch deutlich über dem aktuellen Kurs.

Deutsche Bank: Schlechteres Rating - na und?!

Die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) sieht auf den europäischen Bankensektor wegen künftig geringerer Staatshilfen schwierigere Zeiten zukommen. Die Anleger ficht das nicht an – sie greifen bei der Deutschen-Bank-Aktie dennoch weiter zu.

Deutsche Telekom: Kursziel um 25 Prozent angehoben

Die Papiere der Deutschen Telekom zählen seit Wochen zu den trendstärksten Werten im DAX. Die Zeiten in denen die Aktie als Langweiler galt scheinen vorbei zu sein. Zuletzt hat sich die Schweizer Investmentbank UBS positiv zur Telekom geäußert.

JinkoSolar: Kursfeuerwerk! - War das erst der Anfang?

Die Aktie von JinkoSolar ist am Dienstag an der Wall Street um zwölf Prozent in die Höhe geschnellt. Vor allem das Kursfeuerwerk von Canadian Solar, die sogar um 25 Prozent nach oben schossen, hat die Aktie beflügelt. Aber es gab auch weitere gute Nachrichten, die eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung ermöglichen könnten.

Musterdepot-Wert Bertrandt auf Rekordfahrt

Die Papiere von Bertrandt sind am Dienstag nach einer hartnäckigen Seitwärtsphase auf ein neues Allzeithoch ausgebrochen. Damit dürfte der Weg für weitere Kursgewinne frei sein. Auch ein Großteil der Analysten ist bullish für den SDAX-Wert.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0