04.12.2013 Andreas Deutsch

DAX hält sich knapp im Plus - Adidas, BMW, Daimler, Deutsche Bank, Morphosys und Sky Deutschland im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Nach den deutlichen Vortagesverlusten präsentiert sich der DAX am Mittwoch in besserer Verfassung. Am Mittag steigt der Index um 0,2 Prozent auf 9.243 Punkte. Auch MDAX und TecDAX liegen leicht im Plus. Auf beiden Seiten des Atlantiks stehen wichtige Konjunkturindikatoren an, die das Bild der vergangenen Monate wohl bestätigen dürften. Aus den USA kommen am Nachmittag die ADP-Daten zum Arbeitsmarkt und der ISM-Index für das Dienstleistungsgewerbe.

Adidas: das Schlimmste ist vorbei

Adidas-Chef Herbert Hainer glaubt an eine baldige Erholung der Geschäfte in Europa. "Wir werden dort definitiv wieder wachsen im kommenden Jahr", sagte er am Dienstag während einer Investorenveranstaltung. "Ich denke, das Schlimmste ist vorbei."

BMW: Kursziel angehoben

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für BMW von 85 auf 93 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Der europäische Automobilsektor könne sich dank des Gewinnwachstums und der vergleichsweise attraktiven Bewertung weiterhin überdurchschnittlich entwickeln, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer Branchenstudie vom Mittwoch. BMW sei unter den europäischen Herstellern weiterhin am besten aufgestellt. Die Investitionen in neue Technologie belasteten jedoch. Zudem seien die Aktien fair bewertet.

Daimler: Favorit von Goldman Sachs

Goldman Sachs hat auch das Kursziel für Daimler von 74 auf 78 Euro angehoben und die Aktie auf der "Conviction Buy List" belassen. Der europäische Automobilsektor könne sich dank des Gewinnwachstums und der vergleichsweise attraktiven Bewertung weiterhin überdurchschnittlich entwickeln, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Unter den Aktien der europäischen Autobauer zieht Burgstaller Daimler vor. Daimler sei gut aufgestellt, habe finanziell im Vergleich zur Positionierung in der Vergangenheit aber eher schwach abgeschnitten. Dies könnte sich ändern.

Deutsche Bank: Libor und die Folgen

Die Aktie der Deutschen Bank steht unter Druck. Medien berichteten über mögliche Rekordstrafen im Libor-Skandal. Demzufolge stehen den Beschuldigten der mutmaßlichen Zinsmanipulation - darunter auch die Deutsche Bank - von Seiten der EU-Kommission Strafzahlungen in Höhe von durchschnittlich 800 Millionen Euro bevor.

Morphosys: Kaum Luft

Über Morphosys hat sich nach JP Morgan eine weitere US-Großbank geäußert. Das Urteil von Goldman Sachs fällt bescheiden aus. GS startet ihre Einschätzung zu Morphosys mit “Neutral“ und einem Ziel von nur 61 Euro. JP Morgan sieht das Kursziel bei 68 Euro.

Sky Deutschland: Kursziel angehoben

Sky Deutschland steht nach wie vor hoch in der Gunst der Analysten. Das Bankhaus Nomura hat das Kursziel für den Bezahlsender von 8,00 auf 8,50 Euro erhöht und seine Kaufempfehlung bekräftigt. Charttechnisch betrachtet steht bei Sky eine wichtige Entscheidung an.

Mit Material von dpa-AFX