7 Aktien – 7 Top-Chancen auf eine Gegenbewegung
Foto: Börsenmedien AG
02.06.2014 Stefan Sommer

DAX fester – 10.000-Punkte-Hürde bleibt bestehen: BMW, Gazprom, Solarworld, Continental, Infineon, Commerzbank, Leoni, Google, Facebook, Volkswagen im Fokus

-%
BMW

Der DAX hat sich zum Wochenauftakt bis auf wenige Zähler der runden Hürde von 10.000 Punkten genähert. In den ersten Minuten markierte der deutsche Leitindex bei 9.992,33 Punkten ein Rekordhoch. Zuletzt lag er knapp darunter mit 0,33 Prozent im Plus bei 9.976,54 Punkten. Auch der MDAX erreichte einen frischen Höchststand. Er stieg um 0,56 Prozent auf 17.045,62 Punkte, während der TecDAX 0,35 Prozent gewann auf 1296,28 Punkte. Der EuroStoxx 50 rückte um 0,31 Prozent vor.

Gestützt wird der Markt durch die freundliche Entwicklung der Börsen in Übersee: An der Wall Street ging der Dow Jones Industrial am Freitag mit einem Rekordschluss aus dem Handel und der S&P-500-Index markierte einen weiteren Höchststand. In Asien zog der Nikkei-225-Index mit einem deutlichen Plus nach. Dies zusammen mit Gewinnen im Dow-Future und guten Konjunkturdaten aus China legte eine gute Basis für den hiesigen Markt.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BMW - €
Leoni - €
Continental - €
Infineon - €
TecDAX - Pkt.
Volkswagen - €
MDAX - Pkt.
DAX - Pkt.
Facebook - €
Gazprom - €
Google - €
Solarworld - €
Commerzbank - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8