17.03.2015 Nikolas Kessler

DAX beinahe unverändert: Adidas, Airbus, Apple, Lufthansa, QSC, Rheinmetall und Wacker Chemie im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Nach dem gestrigen Sprung über die 12.000-Punkte-Marke dürfte der DAX heute zunächst etwas Luft holen. 15 Minuten vor Handelsbeginn steht der deutsche Leitindex bei Lang&Schwarz 0,1 Prozent tiefer  bei 12.155 Punkten. Die Versuchung für die Anleger sei hoch, Gewinne mitzunehmen, erklärte Stan Shamu vom Borker IG. Dies würde aber nicht zwangsläufig das Ende des Aufwärtstrends bedeuten. Viele Investoren würden geradezu auf kleinere Rückschläge warten, um weitere Aktien zu kaufen.

Wacker Chemie: Geldregen für Aktionäre

Bereits Ende Januar hat Wacker Chemie die vorläufigen Jahreszahlen veröffentlicht. Nun hat der Halbleiter-Zulieferer einen Ausblick auf das laufende Jahr gegeben. Insbesondere die Dividendenerhöhung kommt bei den Anlegern gut an.

Real-Depot-Wert QSC: Deal mit Vodafone – kommt da noch mehr?

Vodafone setzt künftig auf die Verschlüsselungstechnologie der QSC-Tochter FTAPI. Auf ihrer CeBIT-Pressekonferenz stellte Vodafone die "Secure E-Mail" für Geschäftskunden vor. Die Anleger reagierten erfreut. Die Meldung beflügelte vor allem die QSC-Aktie. Wie geht es weiter?

Apple-Aktie am Tag vor dem Wechsel: Jetzt einsteigen?

Apple will laut einem Zeitungsbericht seinen Online-TV-Dienst in den USA, über den schon seit Jahren spekuliert wird, schließlich im kommenden Herbst starten. Es gehe um ein Angebot aus etwa 25 Fernsehkanälen, schrieb das "Wall Street Journal" in der Nacht zum Dienstag. Es solle über die Box Apple TV sowie auf iPhones und iPads verfügbar sein.

Deutsche Lufthansa – erneut Streiks: Was macht die Aktie?

Die Lufthansa will trotz eines Streiks ihrer Piloten viele ihrer Passagiere transportieren. Die Lufthansa Gruppe werde voraussichtlich zwei Drittel des Flugprogramms durchführen, teilte der Konzern am späten Montagabend mit. Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) hatte zuvor ihre Mitglieder für Mittwoch zu einem ganztägigen Streik aufgerufen. Betroffen davon sind allerdings nur Kurz- und Mittelstreckenflüge von 00.01 bis 23.59 der Lufthansa selbst. Die Töchter des Unternehmens wie Germanwings oder Eurowings werden nicht bestreikt.

Adidas: Keine Lust mehr auf die NBA!

Adidas wird ab 2017 nicht mehr die US-Basketball-Profiliga NBA ausrüsten. Denn die Herzogenauracher haben sich nun dazu entschieden, den noch bis Ende der Saison 2016/2017 laufenden Ausrüstervertrag mit der National Basketball Association (NBA) nicht zu verlängern. Basketball bleibe für Adidas zwar wichtig und der Konzern wolle auch weiterhin in diesen Sport investieren, ergänzte eine Unternehmenssprecherin. Künftig werde Adidas den Fokus aber eher auf Einzelathleten richten.

Airbus: Neuer Auftrag – neues Hoch

Die Auftragsbücher bei Airbus werden dicker und dicker: Die Hubschraubersparte des Unternehmens, Airbus Helicopters, hat am Montag eine milliardenschwere Ausschreibung der südkoreanischen Regierung gewonnen. Gemeinsam mit einem südkoreanischen Partner wird der europäische Luftfahrtkonzern einen neuen Leichthubschrauber für die zivile und militärische Nutzung entwickeln. In der Folge markierte die Aktie ein neues Allzeithoch.

Rheinmetall: Analyst sieht das Ende der Aufwärtsbewegung!

Der DAX knackte zu Beginn des Handelstages mit Leichtigkeit die 12.000-Punkte-Marke. In diesem starken Marktumfeld fallen die Rheinmetall-Papiere etwas ab. Belastend wirkt sich ein Analystenkommentar aus.

(mit Material von dpa-AFX)