Die 7 besten Aktien-Deals
22.10.2020 Marion Schlegel

Canopy Growth, Aurora Cannabis & Co: Aufholjagd geht weiter

-%
Canopy Growth

Die Aktien der Cannbisbranche haben in den vergangenen Tagen deutlich im Aufwind befunden. Am Mittwoch konnten die Werte zum Teil erneut weiter kräftig zulegen. Der Branchenprimus Canopy Growth ging mit einem Plus von 3,4 Prozent auf 25,60 Kanadsiche Dollar aus dem Handel an der Heimatbörse. Bei Aurora Cannabis ging es sogar noch stärker nach oben. Hier betrug das Plus am Ende 7,6 Prozent auf 6,39 Kanadische Dollar.

Canopy Growth (WKN: A140QA)

Die Werte profitieren derzeit von den jüngsten Umfrageergebnissen der US-Präsidentschaftswahl. Hier führt derzeit Joe Biden vor dem derzeitigen US-Präsidenten Donald Trump. Bidens Vizepräsidentschaftskandidatin Kamala Harris hat vor Kurzem klar gemacht, dass eine Entkriminalisierung von Cannabis auf Bundesebene unter Biden kommen werde.

Dies würde etwa bedeuten würde, dass kleine Mengen nicht mehr zu einer Gefängnis- sondern zu einer Geldstrafe führen. Zudem befürwortet Biden eine Legalisierung von Cannabis zu medizinischen Zwecken und eine Bankenreform für die Cannabisindustrie würde mit ihm wahrscheinlicher.

AURORA CANNABIS (WKN: A2P4EC)

Das würde auch Canopy Growth freuen. Das Unternehmen hat bereits einen Fuß in den US-Markt gestellt. Im vergangenen Jahr hat Canopy bereits eine Mehrheitsbeteiligung an der ebenfalls kanadischen BioSteel Sports Nutrition erworben. Vor Kurzem konnte BioSteel nun mit zwei großen Getränkelieferanten eine Kooperation eingehen: Manhattan Beer und Reyes Beer Divison. Andrew Rapsey, Global Head of Beverage bei Canopy, erkärte vor Kurzem, dass das erkärte Ziel der nächsten zwei bis drei Jahre sei, in Kanada mehr als 50 Prozent des Marktes für Cannabis-haltige Getränke einzunehmen - und, die Canopy-Getränke auch in den USA zu etablieren.

Für eine Entwarnung am Cannabismarkt ist es sicher noch zu früh. Kommt jedoch tatsächlich das Comeback der Branche, dürften insbesondere die Branchengrößen als erstes profitieren können – insbesondere Canopy Growth. Anleger, die kein Einzel-Investment wagen wollen, für die hat DER AKTIONÄR einen Korb aus den derzeit neun nach Marktkapitalisierung größten Unternehmen des North American Marijuana Index zusammengestellt: den AKTIONÄR North America Cannabis Select 10 Performance-Index. Mit dem Tracker-Zertifikat mit der ISIN DE000VE21CB3 aus dem Hause Vontobel können Anleger direkt von der Entwicklung der AKTIONÄR-Auswahl profitieren.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: Herr Bernd Förtsch, Verleger und Eigentümer der Börsenmedien AG, hält mittelbar eine wesentliche Beteiligung an der flatex AG, deren Tochtergesellschaft flatex Bank AG unter der Marke flatex Online-Brokerage betreibt. Die flatex Bank AG erhebt für den Handel in Finanzinstrumenten in der Regel von ihren Kunden Ordergebühren. Die flatex Bank AG hat mit Morgan Stanley, Goldman Sachs, Deutsche Bank, UBS, Vontobel, BNP Paribas und HSBC eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, wonach diese Institute den Status eines bevorzugten Partners von Hebelprodukten (Exchange Traded Products) haben und von ihnen emittierte Hebelprodukte durch die flatex Bank AG angeboten werden, die Kunden ohne oder mit reduzierten Ordergebühren handeln können. Die flatex Bank AG erhält in diesem Zusammenhang von Morgan Stanley, Goldman Sachs, Deutsche Bank, UBS, Vontobel, BNP Paribas und HSBC Vergütungen für den Vertrieb dieser Finanzinstrumente.