Börsen-Achterbahn: So handeln clevere Anleger richtig
Foto: Getty Images
05.05.2021 Thomas Bergmann

Hannover Rück: Das sind die Zahlen!

-%
Hannover Rück

Die Tochter der Talanx-Gruppe ist gut in das neue Geschäftsjahr gestartet. Die Hannover Rück konnte im ersten Quartal erneut die Prämieneinnahmen zweistellig steigern und zugleich den Nettokonzerngewinn leicht verbessern. Am heutigen Mittwoch findet auch die virtuelle Hauptversammlung des Rückversicherers statt.

"Wir sind gut in das laufende Geschäftsjahr gestartet", so Jean-Jacques Henchoz, Vorstandsvorsitzender der Hannover Rück. "Die Hannover Rück ist bestens positioniert, um von den anhaltenden Verbesserungen der Preise und Konditionen in unserem Markt zu profitieren." So konnte das Unternehmen bei der jüngsten Verhandlungsrunde – wie schon im Januar – sowohl das Prämienvolumen als auch die Preise deutlich steigern.

Auf Konzernebene erwartet die Gesellschaft für 2021 unverändert einen Nettogewinn von 1,15 bis 1,25 Milliarden Euro, eine Kapitalanlagerendite von rund 2,4 Prozent und ein währungskursbereinigtes Wachstum der Konzernbruttoprämie im oberen einstelligen Prozentbereich. Zudem stellt die Hannover Rück bei einer gleichbleibend komfortablen Kapitalisierungssituation (aktuelle Solvency bei 252 Prozent) und einem Konzernergebnis im Rahmen der Erwartungen eine Sonderdividende in Aussicht. Heute stimmen die Aktionäre über eine Basisdividende von 4,50 Euro ab.

Hannover Rück (WKN: 840221)

Die Zahlen des Rückversicherers sind solide ausgefallen, der Ausblick entspricht den Erwartungen. An der Börse werden die Ergebnisse kein Kursfeuerwerk auslösen, bestätigen aber die positive Langfristeinschätzung.