23.07.2019 Fabian Strebin

Deutsche Bank vor Zahlen: Damit können Anleger rechnen

-%
Deutsche Bank
Trendthema

Die Deutsche Bank veröffentlich am morgigen Mittwoch ihre Zahlen zum abgelaufenen zweiten Quartal. Das Zahlenwerk wird ganz im Rahmen der jüngsten Umbauarbeiten stehen. Denn die Restrukturierung soll insgesamt 7,4 Milliarden Euro kosten und wird sich schon jetzt in den Zahlen niederschlagen.

Alleine im zweiten Quartal sollen davon drei Milliarden Euro verbucht werden, im Gesamtjahr 2018 mehr als fünf Milliarden Euro. Kein Wunder, dass die Deutsche Bank für das zweite Quartal einen Verlust von 2,8 Milliarden Euro nach Steuern erwartet. Vor Steuern soll der Verlust bei 500 Millionen Euro liegen. Für das Gesamtjahr geht die Deutsche Bank von einem Verlust aus. Erst 2020 könnte es nach Ansicht von Finanzvorstand James von Moltke wieder eine schwarze Null geben.

Deutsche Bank (WKN: 514000)

Keine Impulse

Die morgigen Zahlen der Deutschen Bank bergen wenig Überraschung. Allerdings ist es gut möglich, dass es weitere Details zum Umbau gibt. Anleger meiden die Aktie allerdings wegen der großen Risiken und Unsicherheiten weiter.