++ Hebel-Power bei diesen KI-Werten ++
Foto: Allianz
23.12.2020 Thomas Bergmann

Allianz setzt auf Londoner Büros

-%
Allianz

Bei der Suche nach Rendite setzt der Münchner Versicherer ausgerechnet auf Londoner Büroimmobilien. Trotz Brexit beteiligt sich die Allianz zu großen Teilen an einem Gebäudekomplex im Stadtteil West End. Der Deal wird mit rund 540 Millionen Dollar bewertet und soll im Januar 2021 abgeschlossen werden. Die Aktie kommt indes nicht richtig voran.

Einen Tag vor Weihnachten beteiligt sich die Allianz mit 75 Prozent an einem Portfolio von British Land, das die Gebäude 10 Portman Square, Marble Arch House und York House umfasst. Die Bayern zahlen dafür 401 Millionen Pfund, ungeachtet der Corona-Pandemie, die auch dem größten Geschäftsviertel der Welt zu schaffen gemacht hat.

"Diese Transaktion zeigt, dass Anleger wie wir weiterhin zuversichtlich für die langfristigen Aussichten von hochwertigen Vermögenswerten an erstklassigen Standorten in London sind", sagt Simon Carter, CEO von British Land. 

British Land bekomme eine Asset-Management-Fee, heißt es in der Mitteilung. Laut Bloomberg soll die Nettomietrendite bei 4,32 Prozent liegen.

Allianz (WKN: 840400)

Immobilien bleiben weiter ein wichtiges Investitionsfeld für den Münchner Versicherer, denn die Niedrigzinspolitik der EZB wird sich auf Jahre hinaus nicht ändern. Anders als viele Wettbewerber wird die Allianz diese Phase aber gestärkt überstehen.

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Allianz.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Allianz - €

Buchtipp: Sustainable - nachhaltig investieren

Mit Investments Geld zu verdienen UND gleichzeitig die Welt zu einem besseren Ort zu machen wird für viele Menschen immer wichtiger. Dafür wurden die ESG-Investment-Grundsätze entwickelt – Environment, Social, Governance. Inzwischen sind in den USA 120 Billionen Dollar in Aktien jener Unternehmen geflossen, die sich den ESG-Kriterien verschrieben haben. So weit, so gut? Keineswegs, sagt Terrence Keeley, Ex-Topmanager bei BlackRock, dem größten Vermögensverwalter der Welt. Keeley erklärt, weshalb mit den derzeit genutzten Mitteln die ESG-Ziele verfehlt werden, und zeigt auf, wie echtes Impact Investing wirklich gelingt. Ein spannender Diskussionsbeitrag zu einem brandaktuellen Thema, welches uns alle angeht.

Sustainable - nachhaltig investieren

Autoren: Keeley, Terrence
Seitenanzahl: 448
Erscheinungstermin: 14.12.2023
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-938-8

Jetzt sichern