Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
08.09.2020 Thomas Bergmann

Ganz einfach zum Ziel - Optionsschein-Serie Teil 3/5

-%
DAX

Mit der Auswahl eines Basiswerts ist es bei der Optionsschein-Suche noch lange nicht getan. Es ist aber auch kein Hexenwerk, das passende Produkt zu finden.

Vor drei Ausgaben (34/20) präsentierte DER AKTIONÄR zehn Optionsscheine. Ziel: mindestens 100 Prozent auf Sicht von sechs bis neun Monaten. Der Call-Optionsschein auf Apple (WKN JC3PW2) hat sich schon als Volltreffer herausgestellt und binnen drei Wochen das Kursziel übertroffen. 144 Prozent Gewinn stehen zurzeit zu Buche. Viele Leser werden sich jetzt fragen, was man mit dem Schein in so einem Fall macht. Laufen lassen, verkaufen oder vielleicht sogar rollen?

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8