Mehr Insights, mehr Chancen – mit DER AKTIONÄR Plus
Foto: Shutterstock
20.01.2022 Thomas Bergmann

Deutsche Börse on fire – Optionsschein-Tipp bei +45%

-%
Deutsche Börse

Die Aktie der Deutschen Börse geht seit zehn Tagen ab wie Schmidts Katze, nachdem der Börsenbetreiber lange Zeit kaum vom Fleck weg kam. Doch mit dem Überwinden des Hochs von August 2021 hat die Aktie richtig Momentum gewonnen. Das Ziel des AKTIONÄR könnte früher erreicht werden als gedacht.

Die Deutsche-Börse-Aktie seit dem 10. Januar im Angriffsmodus. Nach Überwinden des Widerstands bei 152,65 Euro hat sich die Aufwärtsdynamik sogar noch einmal beschleunigt. Mittlerweile notiert der Börsenbetreiber über der Marke von 160 Euro, was einem weiteren Kaufsignal gleichkommt.

Sollte sich der Kurs auf diesem Niveau halten können, dürfte in den nächsten Tagen/Wochen sogar ein Anstieg an das Allzeithoch möglich sein. Dies resultiert vom 22. Juli 2020 und liegt bei 170,15 Euro.

Deutsche Börse (WKN: 581005)

DER AKTIONÄR hat vor einer Woche den Call-Optionsschein von JPMorgan mit der WKN JN7VA3 zum Kaufempfohlen, bei Kursen von 71 Cent. Ziel war es, dass die Deutsche Börse bis Ende März das alte Hoch erreicht und der Call auf etwa 1,35 Euro steigt. Möglicherweise geht das Szenario viel früher auf.

Wer der Empfehlung gefolgt ist, darf sich über ein Plus von rund 45 Prozent freuen. Angesichts des Chartverlaufs darf man eigentlich kein Stück aus der Hand geben. Wer aber auf Nummer Sicher gehen will, verkauft die halbe Position und lässt die andere mit Stopp auf Einstand laufen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Börse - €