Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
26.06.2014 Marion Schlegel

DAX-Check: Einbruch – die Gründe und wie Anleger jetzt handeln

-%
DAX

Der DAX ist am Donnerstag mit der schwachen Eröffnung an der Wall Street zwischenzeitlich bis auf knapp 9.750 Punkte abgesackt. Als Belastung nannten Börsianer Aussagen des Präsidenten der regionalen Notenbank von St. Louis, James Bullard. Ihm zufolge könnten die US-Zinsen bereits Ende des ersten Quartals 2015 angehoben werden. Bisher war dieser Schritt frühestens Mitte kommenden Jahres erwartet worden.


Ausgestoppt
Im Zuge der Korrektur beim DAX, ist auch der vom AKTIONÄR empfohlene Mini-Long mit der WKN DZP 8FV unter den Stopp bei 9.770 Punkten oder 10,75 Euro gefallen. Das Papier wurde damit mit einem Gewinn von 12,4 Prozent verkauft. Zuletzt hat sich nun der DAX wieder etwas erholen können bis knapp an die Marke von 9.800 Punkten heran. Unterstützung erhält der Index vom Aufwärtstrend seit März. Allerdings würden erst ein erfolgreicher Test des Aufwärtstrends sowie die Rückeroberung des Supports bei 9.800 Punkten wieder ein positives Signal liefern. Anleger warten deswegen vorerst ab. 


(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0